Literaturgeschichtliches Proseminar
Dr. Marcel Krings

Bibel in Literatur und Film
(The Bible in Literature and Movies)

Di 9.15-10.45
PB SR 038
Beginn: 13.10.2009

Gegenstand

Die Bibel ist das meistverkaufte Buch der Welt. Nur werdende Germanisten wollen sie partout nicht lesen. Dabei bezieht sich selbst Literatur der säkularen Moderne auf die eine oder andere Art auf biblische Geschichten, die als Zitat, Travestie, Parodie oder Kontrafaktur dem literarischen Text fruchtbar gemacht werden. Neben einer Klärung dieser Begriffe will das Seminar in Systematik, Geschichtsstruktur und grundlegende Bücher der Bibel einführen. Anhand von ausgewählten Texten (u.a. Goethe, Kleist, Rilke, Kafka, J. Roth und Celan) soll die Relevanz biblischer Überlieferung für die Literatur herausgearbeitet werden. Daneben wird am Beispiel von Filmen (Martin Scorsese: „Die letzte Versuchung Christi“, Lars von Trier: „Dogville“ und andere) gezeigt, dass biblische Motive selbst in die mainstream-Kultur Eingang gefunden haben.

Organisationsform

Plenumsdiskussion

Einführende Literatur

Textgrundlage: Texte werden zu Anfang des Semesters bekannt gegeben. Lektüre der Bibel (bitte in der Übersetzung Martin Luthers) vor Semesterbeginn.

Studiengänge und Module

BA B 2.1/a Proseminar NDL: Naturalismus bis Gegenwart 6 LP

BA B 2.2 Proseminar NDL: Humanismus bis Realismus/Poetologie/Literaturtheorie/

Editionsphilologie (6 LP)
BA B 2.3 Proseminar NDL: Literaturgeschichte (6 LP)
BA B 2.3 Proseminar NDL: Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie 6 LP
MA Grundlagenmodul - Proseminar/Forschungswerkstatt/Ãœbung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)
MA Vertiefungsmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte oder Poetologie oder Literaturtheorie oder Editionsphilologie (6 LP)

MA Kompaktmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)
Mag und LA Proseminar: Hausarbeit oder mündliche ZP
Diese Seite drucken | Druckansicht