Literaturgeschichtliches Proseminar
Dr. Krings / Dr. Luckscheiter


Das Gehör der Literatur (The Aural in Literature)

BA B2.2; BA B2.3
Mag, LA, BA

Mi 11.15 - 12.45
Beginn: 09.04.2008
PB SR 123


Gegenstand:
Über die räumliche und zeitliche Struktur der Dichtung ist man gemeinhin ebenso gut informiert wie über ihre spezifische Bildlichkeit. Anders steht es um die Klangwelten (soundscapes), die Literatur evoziert, und das, obwohl Geräusche neben Zeit und Raum zu den Konstituenten unserer Weltwahrnehmung gehören. Diese Forschungslücke will das Seminar in komparatistischer Perspektive schließen helfen. Zu diesem Zweck soll unter anderem der Frage systematisch nachgegangen werden, welche dramaturgischen bzw. symbolischen Funktionen einzelnen Lauten oder Stimmen in Texten zugeschrieben werden. Im Zentrum der Analyse stehen Werke, die akustische Phänomene oder den Hörsinn thematisch in den Vordergrund stellen. Nach einem kurzen Überblick über die Kulturgeschichte des Hörens (Hierarchie der Sinne, Konnotationen von Stille, Lärm etc.) werden wir uns im 19. und 20. Jahrhundert aufhalten, wo sowohl das Rauschen der Wälder als auch der Krach der Industrialisierung, aber auch Musik und himmlische Sphärenklänge zur darstellerischen wie terminologischen Herausforderung werden.

Zu Beginn des Seminars wird ein Reader mit den zu behandelnden literarischen Texten verteilt, unter anderem mit Texten von Goethe, Kleist, Hoffmann, Eichendorff, Baudelaire, Storm, Kafka, Trakl, Döblin, Dos Passos, Musil, Canetti, Bernhard, De Lillo.

Organisationsform:
Plenumsgespräch mit Gelegenheit zu Referaten
Voraussetzungen:
BA B 2.2: in der Regel B 1.1, B 2.1, PS Mag und LA: in der Regel entsprechende Einführung
BA B 2.3: in der Regel B 1.2, PS Mag und LA: in der Regel entsprechende Einführung
Leistungsnachweis:
BA B 2.2 Proseminar: 4 LP durch mündl. Prüfung
BA B 2.3 Proseminar: 5 LP durch Hausarbeit
PS Mag und LA: mündl. oder schriftl. ZP
Einführende Literatur:
Vogel , Thomas (Hg.): Über das Hören : einem Phänomen auf der Spur, Tübingen: Attempto, 1996; Menke, Bettina: Töne - Hören, in: Joseph Vogl (Hg.), Poetologie des Wissens, München: Fink, 1999, 69-96; Aichinger, Wolfram / Eder, Frans / Leitner, Claudia (Hg.): Sinne und Erfahrung in der Geschichte, Innsbruck et. al.: Studienverlag, 2003; Volker Bernius / Peter Kemper / Reghina Oehler / Karl-Heinz Wellmann: Der Aufstand des Ohrs – die neue Lust am Hören, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2006; Schweighauser, Philipp: The noises of American literature, 1890–1985: toward a history of literary acoustics, Gainesville, Fla.: Univ. Press of Florida, 2006.