Druckansicht

Hauptseminar
Oberseminar
PD Dr. Thordis Hennings

Das Rolandslied des Pfaffen Konrad

Di, 14:15 - 15:45
PB SR 122
Beginn: 14.10.2014

Gegenstand

Das in diesem Seminar behandelte um 1170 entstandene Werk steht ganz im Zeichen des Karlsjahres (Tod Karls des Großen im Jahr 814). Das deutsche \'Rolandslied\' ist eine Übersetzung des ältesten und zugleich berühmtesten altfranzösischen Heldenepos, der \'Chanson de Roland\' (entstanden um 1100). Es erzählt die Geschichte von Roland, des Neffen Karls des Großen, der beim friedlichen Abzug des fränkischen Heeres aus Spanien die Nachhut befehligt und mit seinen Männern im verräterisch von seinem Stiefvater Genelun angezettelten Kampf gegen die Sarazenen im Tal von Ronceval fällt. Der französischen Vorlage fügte der deutsche Dichter (der »phaffe Chunrat«, V. 9079) einen Epilog sowie eine 360 Verse umfassende Vorgeschichte des Krieges zwischen Karl dem Großen und den Sarazenen hinzu. Während in der altfranzösischen Vorlage das politische Moment im Vordergrund steht und Roland als tollkühner, tapferer, aber auch halsstarriger und hoffärtiger Held darstellt wird, sieht Konrad in dem Kriegszug Karls des Großen den religiösen Kampf der Christen gegen die Heiden und schildert Rolands Tod als Märtyrertod.
In dem Seminar sollen die wichtigsten Unterschiede zwischen dem mhd. Werk und seiner altfrz. Vorlage (eine nhd. Übersetzung liegt in einer Reclam-Ausgabe vor) herausgearbeitet werden.

Organisationsform

Gemeinsame (im Selbststudium vorbereitete) Lektüre und Interpretation einzelner Passagen des mhd. Textes und Vergleich mit seiner in nhd. Übersetzung vorliegenden afrz. Vorlage. Mündliche Kurzreferate. Themen für die schriftliche Hausarbeit werden am Ende des Semesters vergeben.

Textgrundlage und einführende Literatur:

- Das Rolandslied des Pfaffen Konrad. Mhd./Nhd., hg., übers.und kommentiert von D. Kartschoke (RUB 2745), Stuttgart 1993.
- Das altfranzösische Rolandslied. Zweisprachige Ausgabe, hg. und übers. von W. Steinsieck (RUB 2746), Stuttgart 1999.
- E. Nellmann, Konrad (Pfaffe), in: Verfasserlexikon V (1985), Sp. 115-131.

Studiengänge und Module

Master

3. Sprache und Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit (MA/FNZ)

MA Grundlagenmodul – Oberseminar MA/FNZ 1: Mittelalter (10 LP)
MA Vertiefungsmodul Mittelalter – Oberseminar: Mittelalter (10 LP)
MA Kompaktmodul – Oberseminar MA/FNZ: Literatur des Mittelalters oder der Frühen Neuzeit (10 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Hauptseminar: Hausarbeit

Lehramt (neu)

B 1: Aufbaumodul: Hauptseminar Mediävistik: 9 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)

Druckansicht