Druckansicht

Vorlesung
Prof. Dr. Barbara Beßlich
Prof. Dr. Barbara Beßlich

Berlin, Wien, München: Zentren der frühen Moderne (1885-1910)
Berlin

Di, 11:15-12:45
Kstr. 16 HS 007
Beginn: 12.4.2011

Gegenstand

Die Vorlesung möchte einen Überblick vermitteln über die \"Jahrhundertwende\", den Beginn der literarischen Moderne vom Berliner Naturalismus über die ästhetizistischen Innovationen im Jungen Wien bis hin zum rebellischen Treiben in der Schwabinger Bohème. Übergänge, kritische Anfeindungen aber auch (kaschierte) gegenseitige Beeinflussung der einzelnen Strömungen stehen besonders im Blickpunkt. Es werden gleichermaßen ästhetische Manifeste, Lyrik, Dramatik und Epik berücksichtigt. Inwiefern sich die programmatischen Äußerungen der Schriftsteller topographisch rückbinden lassen an unterschiedliche Großstadterfahrungen, soll gefragt werden. Dass die ästhetische Konstruktion literarischer Metropolen parallel verläuft zu einem regionalistischen Diskurs in der Moderne, die dann in eine stadtflüchtende Antimoderne umschlagen kann, aber nicht muß, bleibt zu beachten.

Organisationsform

Frei zugängliche Vorlesung. Für den Erwerb eines Leistungsscheins ist die Anmeldung über Signup erforderlich.

Einführende Literatur:

Peter Sprengel, Gregor Streim: Berliner und Wiener Moderne. Vermittlungen und Abgrenzungen in Literatur, Theater, Publizistik. Wien, Köln, Weimar 1998. – Gilbert Merlio, Nicole Pelletier (Hg.): München 1900 als Ort der Moderne. Bern 1998. – Andreas Kramer: Regionalismus und Moderne. Studien zur deutschen Literatur 1900–1933. Berlin 2006.

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.1/b Vorlesung: 2 LP

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Vorlesung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (4 LP)
MA Vertiefungsmodul – Vorlesung Lit.: Literaturgeschichte oder Poetologie oder Editionsphilologie (4 LP)
MA Kompaktmodul – Vorlesung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (4 LP)

Lehramt (neu)

C 1/b: Ergänzungsmodul: Vorlesung Neuere Deutsche Literaturwissenschaft: 4 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF) bzw. 2 LP (in: EF + BF)

Druckansicht