Druckansicht

Vorlesung
Prof. Dr. Dieter Borchmeyer
Prof. Dr. Dieter Borchmeyer

Literatur als Musik – Musik als Literatur. Über die Wechselbeziehung zweier Künste

Mi, 19.15-20.45
NUni HS13
Beginn: 4. Mai 2011, 17 Uhr in der Alten Aula

Gegenstand

Literatur ist nicht immer nur eine Kunst für sich. Meist steht sie in enger Wechselbeziehung zu anderen Künsten. Sie wird gesungen – als Lied oder Libretto -, sie wird gespielt und aufgeführt – auf der Bühne oder als Drehbuch im Film -, ja sie kam als ikonographisches Programm den ,Subtext’ eines Bildes abgeben. Doch auch wenn sie vermeintlich ganz für sich steht, kann sie sich der Musik, der bildenden oder darstellenden Kunst, ja seit dem 20. Jahrhundert der Struktur des Films annähern. „Ut pictura poesis“ lautet das berühmte Diktum von Horaz; man könnte ihm ein anderes gegenüberstellen: „ut musica poesis“. Um diese Wechselbeziehung von Literatur und Musik soll es in der Vorlesungsreihe gehen. Dabei werden an exemplarischen Beispielen das Lied und das Libretto als musikalisch-poetische Kunstformen, aber auch rein literarische Gattungen wie der Musikroman (Thomas Manns Doktor Faustus etwa) auf ihre musikalischen Affinitäten hin untersucht. Umgekehrt werden musikalische Werke von ihrer literarischen Struktur und Programmatik her erhellt. Der „poeta musicus“ Klopstock, Goethes und Schillers Musikästhetik und die musikalischen Elemente ihrer Dichtung (zumal des Faust), das Wechselverhältnis von Poesie und Musik in den Opern von Mozart, Verdi und Wagner, die Kooperation von Strauss und Hofmannsthal, oder die poetische Struktur der Musik Schuberts oder Schumanns werden besondere Schwerpunkte sein. Wie in den „Heidelberger Vorträgen zur Kulturtheorie“ üblich werden auch Gäste an dieser Vorlesungsreihe teilnehmen, die wieder durch Gesprächskonzerte bereichert wird.

Organisationsform

Vorlesung mit Gästen und Gesprächskonzerten.

Programm:

- Mittwoch, 4. Mai 2011, 17 Uhr s.t., Alte Aula der Universität
Die Geburt der Musik aus dem Geiste der Lyrik:Franz Schubert. Ein Gesprächskonzert mit besonderen Gästen

- Mittwoch, 11. Mai 2011, 19 Uhr s.t., Hörsaal 13 der Neuen Universität
Das Gesamtkunstwerk – Idee, Ideal, Idol

- Mittwoch, 18. Mai 2011, 19 Uhr s.t., Hörsaal 13 der Neuen Universität
Poesie fürs Ohr – Musik fürs Auge. Zur Geschichte eines Strukturproblems

- Mittwoch, 25. Mai 2011, 19 Uhr s.t., Hörsaal 13 der Neuen Universität
Goethes und Schillers Musikästhetik

- Mittwoch, 1. Juni 2011, 19 Uhr s.t., Stadthalle, Ballsaal (Seiteneingang IV)
Goethe im Lied. Ein Gesprächskonzert mit Silke Schwarz (Sopran) und Joana Mallwitz (Klavier)

- Mittwoch, 8. Juni 2011, 19 Uhr s.t., Hörsaal 13 der Neuen Universität
Die Oper und die zehnte Muse. Eine Podiumsgespräch mit Prof. Dr. Jan Assmann (Heidelberg/Konstanz)

- Mittwoch, 29. Juni 2011, 19 Uhr s.t., Hörsaal 13 der Neuen Universität
›Gesungene Liebe‹ – Trobadorlyrik und Minnesang. Vortrag von und Gespräch mit Prof. Dr. Volker Mertens (Berlin)

- Dienstag, 5. Juli 2011, 19 Uhr s.t., Alte Aula der Universität
Robert Schumann – Musiker und Poet dazu. Ein Gesprächskonzert mit Prof. Dr. Siegfried Mauser (Präsident der Hochschule für Musik und Theater München)

- Donnerstag, 7. Juli 2011, 19 Uhr s.t., Hörsaal 13 der Neuen Universität
Thomas Mann oder Der Roman in den Spuren des Musikdramas

Einführende Literatur:


Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.1/b Vorlesung: 2 LP

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Vorlesung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (4 LP)
MA Vertiefungsmodul – Vorlesung Lit.: Literaturgeschichte oder Poetologie oder Editionsphilologie (4 LP)
MA Kompaktmodul – Vorlesung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (4 LP)

Lehramt (neu)

C 1/b: Ergänzungsmodul: Vorlesung Neuere Deutsche Literaturwissenschaft: 4 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF) bzw. 2 LP (in: EF + BF)

Druckansicht