Druckansicht

Übung
ÜK: Lektürekurs
Dr. Janina Reibold

Lessing, Mendelssohn und die deutsche Aufklärung

Mi, 16:15 - 17:45
PB SR 123
Beginn: 20.04.2016

Gegenstand

Im Februar 1781, kurz nach Lessings Tod, schrieb Mendelssohn in einem Brief an dessen Bruder: »Mit gerührtem Herzen dank’ ich der Vorsehung für die Wohltat, daß sie mich so früh, in der Blüthe meiner Jugend, hat einen Mann kennen lassen, der meine Seele gebildet hat; den ich bei jeder Handlung, die ich vorhatte, bei jeder Zeile, die ich hinschreiben sollte, mir als Freund und Richter vorstellte, und den ich mir zu allen Zeiten noch als Freund und Richter vorstellen werde, so oft ich einen Schritt von Wichtigkeit zu thun habe.« Beinahe drei Jahrzehnte von 1754 bis zu Lessings Tod 1781 währte die Freundschaft Gotthold Ephraim Lessings und Moses Mendelssohns.

In dieser Übung werden wir uns gemeinsam den literarischen und philosophischen Früchten dieser Freundschaft widmen. Anfangen werden wir mit Lessings Lustspiel ›Die Juden‹ (1749/54) und der Verteidigung desselben durch Mendelssohn und Lessing in der ›Theatralischen Bibliothek‹ (1. St., 1754). Sodann werden wir uns intensiv mit der Phase der gemeinsamen literarischen Tätigkeit in Berlin, der satirischen Preisschrift ›Pope ein Metaphysiker!‹ (1755), dem ›Briefwechsel über das Trauerspiel‹ (1756/57) sowie den gemeinsam mit dem Verleger Friedrich Nicolai herausgegebenen ›Briefen, die Neueste Litteratur betreffend‹ (1759–1765) beschäftigen. Lessings ›Laokoon‹ (1766) und ›Nathan‹ (1779) sowie Mendelssohns ›Phaedon‹ (1767) und ›Jerusalem‹ (1783) sind zwar jeweils in Phasen der räumlichen Trennung verfasst worden, an ihnen lässt sich jedoch weiterhin eine gedankliche Verbundenheit feststellen, der wir nachgehen wollen. Den Abschluss der Übung soll der nach Lessings Tod öffentlich ausgetragene sog. Pantheismusstreit Mendelssohns mit Friedrich Heinrich Jacobi (1785 ff.) bilden.

Die Übung will einerseits einen Einblick in das literarisch-philosophische Werk Lessings und Mendelssohns bieten, andererseits wird sie en passant in die Epoche der Aufklärung einführen. Fragen der Textüberlieferung und Edition werden dabei ebenfalls eine große Rolle spielen.

Organisationsform

Plenumsgespräch mit zum Teil einführenden Referaten. Textkenntnis wird zu Anfang des Semesters vorausgesetzt. Eine ausführliche Literaturliste wird in der ersten Sitzung ausgegeben.

Zusätzlich zur Übung findet am Sa/So, 30. April / 1. Mai eine Exkursion nach Wolfenbüttel statt, zu der sich die Seminarteilnehmer bitte separat vor Semesterbeginn bei der Dozentin anmelden sollen. Nähere Informationen finden Sie hier:
http://www.gs.uni-heidelberg.de/md/neuphil/gs/aktuelles/exkursion_wolfenbuttel_ausschreibung.pdf

Textgrundlage und einführende Literatur:

Texte, die wir ausführlich in der Übung behandeln werden:
· Lessing, Die Juden (1754)
· Lessing/Mendelssohn, Pope ein Metaphysiker! (1755)
· Lessing/Mendelssohn/Nicolai, Briefwechsel über das Trauerspiel (1756/57)
· Lessing/Mendelssohn/Nicolai (Hrsg.), Briefe, die Neueste Litteratur betreffend (1759–1765) [v.a. Einleitung, 17. und 113. Literaturbrief)
· Lessing, Nathan der Weise (1779)
· Friedrich Heinrich Jacobi, Über die Lehre des Spinoza in Briefen an den Herrn Moses Mendelssohn (Breslau 1785)

Zur Einführung:
· Dominique Bourel, Moses Mendelssohn. Begründer des modernen Judentums (Zürich 2007)
· Monika Fick, Lessing-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung (Stuttgart, Weimar 2010 [3. Aufl.])
· Vera Forester, Lessing und Moses Mendelssohn. Geschichte einer Freundschaft (Hamburg 2001)
· Sven Aage Jørgensen, Klaus Bohnen u. Per Øhrgaard, Geschichte der deutschen Literatur. Bd. 6: Aufklärung, Sturm und Drang, frühe Klassik (1740–1789) (München 1990)

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.2 Übung (Lektürekurs): 3 LP
BA B 2.4 Lektürekurs NDL/Linguistik/Mediävistik (3 LP)
BA ÜK B Lektürekurs: je nach Arbeitsaufwand 1-3 LP
BA ÜK B andere eigene Angebote des Seminars: je nach Arbeitsaufwand 1-3 LP

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)
MA Vertiefungsmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte oder Poetologie oder Literaturtheorie oder Editionsphilologie (6 LP)
MA Kompaktmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)

Lehramt (neu)

A 3/c: Lektürekurs: Neuere deutsche Literaturwissenschaft: 3 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)
C 1/b: Ergänzungsmodul: Lektürekurs Neuere Deutsche Literaturwissenschaft: 3 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF / BF + K/M)

Master Editionswissenschaft

Basismodul II 4 – Hauptseminar: Textkritik neuerer Texte (4 LP)
Basismodul III 2 – Hauptseminar: Editorische Praxis an neueren Texten (6 LP)

Druckansicht