Druckansicht

Übung
Vittorio E. Klostermann

Lektorat im geisteswissenschaftlichen Verlag. Mit praktischen Übungen

Blockveranstaltung: Sa, 12. Nov und 10. Dez 2016, jeweils 10:00 bis 18:00 Uhr
PB SR 133

Gegenstand

Der Verlag Vittorio Klostermann ist ein kleiner geisteswissenschaftlicher Verlag, gegründet 1930 in Frankfurt am Main. Zur Einführung in das Seminar berichtet Verleger Vittorio E. Klostermann über einige Aspekte der Programmarbeit.
Der Hauptgegenstand des Seminars sollen jedoch praktische Lektoratsübungen sein. Damit sich die Studentinnen und Studenten darauf vorbereiten können, erhalten sie spätestens vier Wochen vor der ersten Sitzung das Manuskript eines Buch-Kapitels zur sorgfäligen Lektüre. In der ersten Sitzung soll das Manuskript Satz für Satz besprochen werden; Ziel ist es, die Kriterien herauszuarbeiten, nach denen der Text für die Publikation bearbeitet werden kann.
Als Hausarbeit erhalten die Studentinnen und Studenten das Manuskript eines weiteren Kapitels, das sie mit dem erarbeiteten Handwerkszeug lektorieren sollten. Die Hausarbeiten sollten spätestens eine Woche vor Beginn der zweiten Sitzung abgegeben werden.
In der zweiten Sitzung (vier Wochen nach der ersten Sitzung) werden ausgewählte Passagen des Textes und die unterschiedlichen Lösungen der Seminarteilnehmer eingehend besprochen.
Den Abschluss des Seminars bildet der Besuch des Verlags in Frankfurt am Main.

Organisationsform

Blockveranstaltung an drei Terminen:
— Samstag, 12. Novemver 2016, 10:00 bis 13:00 Uhr und 15:00 bis 18:00 Uhr
— Samstag, 10.Dezember 2016, 10:00 bis 13:00 Uhr und 15:00 bis 18:00 Uhr
— Der Termin für den Besuch im Frankfurter Verlagsbüro wird in der zweiten Sitzung gemeinsam verabredet.
Um frühzeitige Anmeldung bei vek@klostermann.de wird gebeten.

Einführende Literatur:

Eine knappe Zusammenfassung der Geschichte des Verlags findet sich unter www.klostermann.de
Für die Lektoratarbeit wird keine Lektüreempfehlung gegeben. Vorausgesetzt wird gutes Sprachgefühl, kritischer Blick auf den Text und die Intentionen des Autors, Fähigkeit zum Perspektivenwechsel, Phantasie und Mut zur Korrektur.

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.2 Übung (Lektürekurs): 3 LP

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)
MA Vertiefungsmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte oder Poetologie oder Literaturtheorie oder Editionsphilologie (6 LP)
MA Kompaktmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)

Master Editionswissenschaft

Ergänzungsmodul II – Allgemeine Verlagskunde und Verlagsgeschichte (5 LP)

Druckansicht