Druckansicht

Hauptseminar
Oberseminar
Prof. Dr. Tobias Bulang

Kreuzlieder

Mi, 9:15 - 10:45
PB SR 123
Beginn: 19.04.2017

Gegenstand

Im mittelhochdeutschen Kreuzlied werden Minnedienst und Gottesdienst, Heilssorge und Liebe konfrontiert. Hintergrund dieser Auseinandersetzung bilden die Gattungsgeschichte des Minnesangs einerseits, die Mobilisierungen zu den Kreuzzügen und die in den Kreuzzugspredigten verbreiteten Argumentationen andererseits. Somit überschneiden sich im Kreuzlied zwei verschiedene Disziplinierungsdispositive: Die Hohe Minne mit Ihren Entsagungsapellen einerseits, die Zurichtung des Mannes zum Kreuzfahrer andererseits. Das Seminar thematisiert das Kreuzlied im Kontext angrenzender lyrischer und epischer Gattungen, im Bezug zu Kreuzzugspredigt und zu weiteren relevanten Diskursen und Texten.

Organisationsform

Zu Beginn des Seminars wird die Textkenntnis der Kreuzlieder aus Minnesangs Frühling (Friedrich von Hausen, Albrecht von Johannsdorf, Hartmann von Aue, Reinmar der Alte) vorausgesetzt und geprüft. Weitere Texte und Materialien werden im Laufe des Seminars als Kopiervorlagen bereitgestellt. Erwartet wird die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit, beispielsweise zur Vorbereitung und Moderation von Seminardiskussionen (auch als Einübung hochschuldidakischer Kompetenzen).

Literatur:

Literatur: Minnesangs Frühling, hg. von Hugo Moser und Helmut Tervooren. 38. erneut revidierte Aufl. Stuttgart 1988.

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 3.1 Hauptseminar Mediävistik: klass. mhd. Literatur (9 LP)
BA B 3.2, BA B 3.3 Hauptseminar Mediävistik: mittelalterl. Literatur (9 LP)

Master

3. Sprache und Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit (MA/FNZ)

MA Grundlagenmodul – Oberseminar MA/FNZ 1: Mittelalter (10 LP)
MA Vertiefungsmodul Mittelalter – Oberseminar: Mittelalter (10 LP)
MA Kompaktmodul – Oberseminar MA/FNZ: Literatur des Mittelalters oder der Frühen Neuzeit (10 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Hauptseminar: Hausarbeit

Lehramt (neu)

B 1: Aufbaumodul: Hauptseminar Mediävistik: 9 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)

Master Editionswissenschaft

Basismodul I 2 – Hauptseminar: Sprachhistorische Grundlagen des Editierens von älteren Texten (4 LP)
Basismodul II 3 – Hauptseminar: Textkritik älterer Texte (4 LP)
Basismodul III 1 – Hauptseminar: Editorische Praxis an älteren Texten (6 LP)

Druckansicht