Druckansicht

Vorlesung
PD Dr. Katharina Bremer

Spracherwerb und Sozialisation

Mi, 14:15 - 15:45
NUni HS12a
Beginn: 18.10.2017

Gegenstand

Kinder lernen sprechen, um akzeptiertes Mitglied ihrer Sprachgemeinschaft(en) zu werden. Die Vorlesung wird die Doppelstruktur dieser großen Aufgabe in einigen wesentlichen Facetten zu erkunden versuchen. Zentrale Themen sind dabei für die frühe Kindheit z.B. die Ausbildung interaktiver Kompetenzen in Dialogen zwischen Säugling und Bezugsperson, der Zusammenhang von sprachlicher und konzeptueller Entwicklung oder die Rolle der Sprache bei der Entwicklung einer theory of mind. Im Schul- und Jugendalter stellt der Erwerb der Schriftsprache mit dem Ausbau des Wortschatzes, der Erschließung komplexerer Äußerungsstrukturen und Textmuster neue Anforderungen. Zur Sprache der Nähe tritt die Sprache der Distanz, neben dem strikten Einhalten sprachlicher Normen wird schrittweise ein eigenständiger Umgang mit Routinen und Standards geprobt, der Zugang zu verschiedenen sprachlichen Kulturen erkundet.
Ein kurzer Abschnitt der Vorlesung wird sich auch mit dem Spracherwerb unter Bedingungen von Mehrsprachigkeit beschäftigen.

Organisationsform

Die Vorlesung wird Beiträgen der Teilnehmerinnen in angemessener Weise Raum geben.

Einführende Literatur:

Klann-Delius, Gisela (2008): Spracherwerb. Stuttgart.

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.1/b Vorlesung: 2 LP
BA B 2.4 Vorlesung NDL/Linguistik/Mediävistik (2 LP)

Master

1. Linguistik (Ling.)

MA Grundlagenmodul – Vorlesung Ling.: Sprachauffassungen und Perspektivität – diachron und synchron (4 LP)
MA Kompaktmodul – Vorlesung Ling.: Sprachauffassungen und Perspektivität – diachron und synchron (4 LP)

Lehramt (neu)

C 1/a: Ergänzungsmodul: Vorlesung Sprachwissenschaft: 4 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF) bzw. 2 LP (in: EF + BF)

Druckansicht