Druckansicht

Dr. Sandra Kluwe

Romantik
Romanticism

Fr, 16.15-17.45
PB SR 123
Beginn: 14.10.2011

Gegenstand

Romantik: Das ist die Epoche von Intellektualismus und Gefühlsüberschwang, Wahnsinn und Kalkül, Harmonie und Zerrissenheit, Schärfe und Zartheit, Poesie und Prosa, Stimme und Schrift, Volksdichtung und Kunstdichtung, Einfalt und Virtuosität – und es ist die Epoche der Ironie, die zwischen all diesen Extremen hin und her schwebt.
Anhand der folgenden Texte werden wir versuchen, uns der Komplexität der literarischen Romantik anzunähern und sie in ihren Haupttendenzen kennen zu lernen: Fragmente von Novalis und Friedrich Schlegel; Gedichte von Brentano, Eichendorff und Heine; Auszüge aus dem Roman »Heinrich von Ofterdingen« von Novalis; Tiecks ironisches Drama »Der gestiefelte Kater«; »Frau Holle« aus den »Kinder- und Hausmärchen« der Brüder Grimm sowie Erzählungen von E.T.A. Hoffmann (»Der goldene Topf« und »Der Sandmann« als Textbeispiel für die sogenannte »schwarze Romantik«).

Organisationsform

Gemeinsame Textinterpretation mit Blitzreferaten sowie studentischen Sitzungsexpertinnen und Sitzungsexperten. Einübung des Umgangs mit den wichtigsten Nachschlagewerken der Literaturwissenschaft in Form von Partner- und Kleingruppenarbeit.

Textgrundlage und einführende Literatur:

Textgrundlage:
Anzuschaffen sind die Reclam-Ausgaben von Tieck: »Der gestiefelte Kater«; E.T.A. Hoffmann: »Der goldene Topf«, »Der Sandmann«. Alle anderen Texte werden in Form eines Readers zur Verfügung gestellt, der voraussichtlich ab dem 07.10.11 im Kopierladen Copy-Quick (Sandgasse 4a) zu bestellen ist. Spätestens zur ersten Sitzung muss Ihnen dieser Reader vorliegen!
Einführende Literatur:
Henkel, Arthur: Was ist eigentlich romantisch? In: Festschrift für Richard Alewyn. Hrsg. von Herbert Singer und Benno von Wiese. Köln: Böhlau, 1967, S. 292-308.
Kremer, Detlef: Romantik. Lehrbuch Germanistik. Stuttgart; Weimar: Metzler, 2007.
Schmitz-Emans, Monika: Einführung in die Literatur der Romantik. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2007.

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.2 Proseminar NDL: Humanismus bis Realismus/Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie (6 LP)
BA B 2.3 Proseminar NDL: Literaturgeschichte (6 LP)

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)
MA Vertiefungsmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte oder Poetologie oder Literaturtheorie oder Editionsphilologie (6 LP)
MA Kompaktmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Proseminar: Hausarbeit oder mündliche ZP

Lehramt (neu)

A 3/c: Vertiefungsmodul: Proseminar Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Humanismus bis Realismus/Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie (6 LP)

Druckansicht