Druckansicht

Vorlesung
Prof. Dr. Anja Lobenstein-Reichmann

Sprache und Gewalt
Language and violence

Di, 11:00-13.00
NUni HS01
Beginn: 11.10.2011

Gegenstand

Jan Philipp Reemtsma, Literaturwissenschaftler und Gründer des Hamburger Instituts für Sozialforschung, hat einer seiner Reden den plakativen Titel gegeben: „Die Gewalt spricht nicht.“ Er beginnt seinen Vortrag über das Verhältnis von Macht und Gewalt mit einem Rekurs auf Aischylos Tragödie „Der gefesselte Prometheus“. Hephaistos, der von Zeus den Auftrag erhält den ungehorsamen Prometheus an den Felsen zu schmieden, wird begleitet von Kratos und Bias, von Macht und Gewalt. Reemtsma kommentiert: „Aischylos verzichtet nicht darauf, die Gewalt neben die Macht zu stellen, auch wenn jene, den eigenen ästhetischen Voraussetzungen gemäß, eine stumme Rolle sein muß. Oder gerade deshalb? […] – Wie dem auch sei, die Gewalt spricht nicht, sie begleitet die Macht, die die Worte zielsicher zu setzen weiß, wie ein stummer Schatten.“ Ich möchte dieser verharmlosenden Darstellung mit einem Zitat Pascal Delhoms entgegentreten, der in seinem Aufsatz, „Die geraubte Stimme“ (2007, 229) schreibt: „Gewalt ist nicht stumm. Sie wird meistens durch Sprache begleitet: Sie wird geplant und beschlossen, erzählt und kommentiert, gerechtfertigt oder legitimiert. Und darüber hinaus wird sie durch die Sprache und in der Sprache vollzogen: in den direkten Formen der Beleidigung, der Drohung, der Erpressung und anderen gewaltsamen Sprechhandlungen, in der nicht angreifenden, aber nicht weniger verletzenden Form des Ausschlusses aus der Gemeinschaft der Sprechenden, und auch indirekt, zum Beispiel durch die Rechtfertigung von Gewalt, die selber eine Form sprachlicher Gewalt gegen diejenigen ist, von denen behauptet wird, dass sie zu Recht Gewalt erleiden.“
In dieser Vorlesung geht es um folgende Fragestellungen: Was ist sprachliche Gewalt? Welche Formen kann sie annehmen? Wir werden uns mit den modernen Formen (Mobbing, Cyber-Mobbing, Pornorap) ebenso beschäftigen wie mit den althergebrachten Mitteln (Stigmatisierung von Außenseitern und Randgruppen durch Metaphern, kollektiven Singular, bestimmte Sprechakte usw.). Im Laufe der Vorlesung soll eine Pragmagrammatik der sprachlichen Gewalt erarbeitet werden. Außerdem soll die Frage gestellt werden: Was kann man gegen sprachliche Gewalt tun? Welche Möglichkeiten gibt es, sprachliche Verletzungen zu heilen.

Organisationsform

Vorlesung

Einführende Literatur:

Adamzik, Kirsten (1984): Sprachliches Handeln und sozialer Kontakt. Zur Integration der Kategorie 'Beziehungsaspekt' in eine sprechakttheoretische Beschreibung des Deutschen. Tübingen: Narr (Tübinger Beiträge zur Linguistik, Bd. 213).
Delhom, Pascal (2007): Die geraubte Stimme. In: Herrmann, Steffen Kitty, Krämer Sybille, Hannes Kuch (Hg.): Verletzende Worte. Die Grammatik sprachlicher Missachtung. Bielefeld: transcript-Verl. (Edition Moderne Postmoderne), S. 229–247.
Garfinkel Harold (2006): "Seeing sociologically. The routine grounds of social action. Edited and introduced by Anne Warfield Rawls. Boulder, Colorado
Herrmann, Steffen Kitty, Sybille Krämer, Hannes Kuch (Hg. 2007): Verletzende Worte. Die Grammatik sprachlicher Missachtung. Bielefeld: transcript-Verl. (Edition Moderne Postmoderne), S. 31–48.
Butler, Judith (2006): Haß spricht. Zur Politik des Performativen. 1. Aufl. Frankfurt am Main: Suhrkamp (edition suhrkamp, 2414).
Müller, Friedrich (2008): Recht - Sprache - Gewalt. 2., bearb. und stark erw. Aufl. Berlin: Duncker & Humblot (Schriften zur Rechtstheorie, 39).
Von Polenz, Peter (2008): Deutsche Satzsemantik. Grundbegriffe des Zwischen-den-Zeilen-Lesens. 3., unveränderte Auflage. Berlin / New York.
Weinrich, Harald, Textgrammatik der deutschen Sprache. Unter Mitarbeit von Maia Thurmair, Eva Breindl und Eva-Maria Willkop. 2., rev. Aufl. Hildesheim/Zürich/New York 2003.

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.1/b Vorlesung: 2 LP

Master

1. Linguistik (Ling.)

MA Grundlagenmodul – Vorlesung Ling.: Sprachauffassungen und Perspektivität – diachron und synchron (4 LP)
MA Vertiefungsmodul – Vorlesung Ling.: Perspektiviertheit von Erkennen und Wissen in Texten (4 LP)
MA Kompaktmodul – Vorlesung Ling.: Sprachauffassungen und Perspektivität – diachron und synchron (4 LP)

Lehramt (neu)

C 1/a: Ergänzungsmodul: Vorlesung Sprachwissenschaft: 4 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF) bzw. 2 LP (in: EF + BF)

Druckansicht