Druckansicht

Vorlesung
Prof. Dr. Ludger Lieb

Literatur und Jahreszeiten im Mittelalter: Lieder und Legenden, Spiele und Erzählungen (Teil II: Frühling und Sommer)

Do, 14:15 - 15:45
NUni HS01
Beginn: 19.04.2018

Gegenstand

Jahreszeiten spielen für die Kultur des Mittelalters eine herausragende Rolle, weil das Leben der Menschen in vielen Bereichen viel enger von den jahreszeitlichen Bedingungen geprägt war als heute. Daher finden sich auch in der Literatur des Mittelalters zahlreiche Erwähnungen jahreszeitlicher Aspekte, und vielfach sind auch die literaturbezogenen Praktiken (Singen, Theater, Brauchtum) eng mit den Jahreszeiten verbunden. Hinzu kommt die starke Wechselwirkung der jahreszeitlich geprägten kirchlichen Festtage (Jahreskreis) mit der volkssprachigen Literatur. Die Vorlesung versucht einen Überblick über die deutsche Literatur des Mittelalters unter dem Fokus der Jahreszeiten zu geben. Der Schwerpunkt liegt auf der Literatur des 13. bis 16. Jh.
Die Vorlesung richtet sich an alle Studierenden der Germanistik sowie an alle, die sich für das Thema interessieren.

Organisationsform

Vortrag des Dozenten mit Frage- und Diskussionsmöglichkeit

Einführende Literatur:


Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.1/b Vorlesung: 2 LP
BA B 2.4 Vorlesung NDL/Linguistik/Mediävistik (2 LP)

Master

3. Sprache und Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit (MA/FNZ)

MA Grundlagenmodul – Vorlesung MA/FNZ 1: Mittelalter I (4 LP)
MA Vertiefungsmodul Mittelalter – Vorlesung: Mittelalter II (4 LP)
MA Kompaktmodul – Vorlesung MA/FNZ: Literaturgeschichte des Mittelalters oder der Frühen Neuzeit (4 LP)

Lehramt (neu)

C 1/c: Ergänzungsmodul: Vorlesung Mediävistik: 4 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF) bzw. 2 LP (in: EF + BF)

Druckansicht