Druckansicht

Sprachwissenschaftliches Proseminar
Übung
Carolin Wiedmann

Deutsch als plurizentrische Sprache: Standard und Variation

Di, 11:15 - 12:45
Kstr. 2 SR 004
Beginn: 16.10.2018

Gegenstand

„Güggeli“, „Hendl“ und „Hähnchen“; „ich bin gestanden“ und „ich habe gestanden“ – die sprachlichen Erscheinungsformen des Deutschen sind nicht nur auf dialektaler oder umgangssprachlicher, sondern auch auf standardsprachlicher Ebene vielfältig, denn die deutsche Sprache ist eine plurizentrische Sprache. Die sprachliche Variation des Hochdeutschen kommt dabei in den Standardvarietäten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz zum Ausdruck, welche sich durch ihre ganz eigenen Varianten charakterisieren und voneinander abgrenzen.

Im Seminar werden wir uns mit dem Plurizentrismus der deutschen Sprache sowohl in synchroner als auch diachroner Weise beschäftigen. Synchron steht dabei zunächst die Auseinandersetzung mit dem plurizentrischen Modell und seinen jeweiligen Subpositionen im Zentrum der Betrachtung. Darauf aufbauend werden wir uns mit den Standardvarietäten Österreichs und der Schweiz, dem sogenannten Österreichischen Deutsch und dem Schweizer Hochdeutsch, im Hinblick auf sprachsystematische Unterschiede, ihre Sprachkodierung, sowie den Umgang mit diesen Varietäten in Politik, Schule und den Medien beschäftigen.
Diachron werden im Seminar einzelne Stationen, die für die Herausbildung der heutigen Standardvarietäten entscheidend waren, vermittelt, um ein Verständnis dafür zu entwickeln, wie Normen sprachgeschichtlich entstanden sind.

Das Seminar setzt einen sprachsystematischen und sprachhistorischen Schwerpunkt.

Organisationsform

Dozentenvortrag, Diskussion im Plenum, Referate, Gruppen- und Partnerarbeit


Einführende Literatur:

AMMON, Ulrich (1995): Die deutsche Sprache in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Problem der nationalen Varietäten. Berlin [u.a.]: de Gruyter.


Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.1/a Proseminar Linguistik: Sprache als System (6 LP)
BA B 2.2 Proseminar Linguistik: Mittel der Kommunikation/Sprachgeschichte (6 LP)
BA B 2.3 Proseminar Linguistik: Sprache als System (6 LP)
BA B 2.3 Proseminar Linguistik: Mittel der Kommunikation/Sprachgesch. (6 LP)
BA B 2.4 Lektürekurs NDL/Linguistik/Mediävistik (3 LP)

Master

1. Linguistik (Ling.)

MA Grundlagenmodul – Forschungswerkstatt/Übung Ling.: Sprache und Erkennen (6 LP)
MA Vertiefungsmodul – Forschungswerkstatt/Übung Ling.: Wissen und Text (6 LP)
MA Kompaktmodul – Forschungswerkstatt/Übung Ling.: Sprache und Erkennen; wahlweise: Wissen und Text (6 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Proseminar: Hausarbeit oder mündliche ZP

Lehramt (neu)

A 2: Basismodul Proseminar Sprachwissenschaft: Sprache als System (6 LP)
A 3/a: Vertiefungsmodul: Proseminar Germanistische Sprachwissenschaft: Mittel der Kommunikation/Sprachgeschichte (6 LP)
A 3/a: Lektürekurs: Germanistische Sprachwissenschaft: 3 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)
C 1/a: Ergänzungsmodul: Lektürekurs Sprachwissenschaft: 3 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF / BF + K/M)

Druckansicht