Druckansicht

Dr. Janine Luth

Grammatik des Deutschen
Grammar

Do, 11.15-12.45
Kstr. 2 SR 004
Beginn: 13.10.2011

Gegenstand

In der Einleitung zu seinem >Grundriss der deutschen Grammatik< beschreibt Peter Eisenberg, mit welcher Vielzahl an Grammatiklehrbüchern sich die Regale füllen ließen und - was noch beeindruckender sei - mit welcher Verschiedenheit diese ihre Leser konfrontieren. Dies macht die Arbeit mit der vermeintlich streng präskriptiven Grammatik aber umso spannender. Von diesem Ansatz ausgehend widmet sich das Seminar funktionalen, systematischen und kommunikativen Aspekten von Grammatik.

Organisationsform

Gruppenarbeit, Referate, Diskussion

Einführende Literatur:

Eisenberg, Peter (³2006): Grundriss der deutschen Grammatik. Band 1 und 2. Stuttgart, Weimar.
Duden. Grammatik der deutschen Gegenwartssprache. Hrsg. von der Dudenredaktion. Band 4. Mannheim, Leipzig, Wien, Zürich 2009.

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.1/a Proseminar Linguistik: Sprache als System (6 LP)
BA B 2.2 Proseminar Linguistik: Mittel der Kommunikation/Sprachgeschichte (6 LP)
BA B 2.3 Proseminar Linguistik: Sprache als System (6 LP)
BA B 2.3 Proseminar Linguistik: Mittel der Kommunikation/Sprachgesch. (6 LP)

Master

1. Linguistik (Ling.)

MA Grundlagenmodul – Forschungswerkstatt/Übung Ling.: Sprache und Erkennen (6 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Proseminar: Hausarbeit oder mündliche ZP

Lehramt (neu)

A 2: Basismodul Proseminar Sprachwissenschaft: Sprache als System (6 LP)
A 3/a: Vertiefungsmodul: Proseminar Germanistische Sprachwissenschaft: Mittel der Kommunikation/Sprachgeschichte (6 LP)

Druckansicht