Druckansicht

PD Dr. Katharina Bremer

Textverstehen - Textverständlichkeit
Text comprehension and higher level language processes

Fr, 9.15 -10.45
Kstr. 2 SR 004
Beginn: 14.10. 2011

Gegenstand

Beim Lesen entstehen (manchmal…) ganz neue Welten vor unserem inneren Auge - und die Autorin oder der Autor muss dafür nicht mehr investieren als eine Variation von 26 Buchstaben. Im Verstehen von Texten wird also der konstruktive, auch kreative Aspekt der Verwendung von Sprache besonders deutlich. Das wollen wir in diesem Proseminar unter verschiedenen Blickwinkeln untersuchen: welche Schichten sprachlicher Ausdrücke tragen zu unserem Verständnis bei – und: auf welche Art und Weise, in welcher Verbindung miteinander. Hier geht es also u.a. um das Verstehen von Wortbedeutungen im Kontext, um die Rolle von Konnektoren und Diskursmarkern, um referenzielle Ketten, um die Funktion der Wortstellung. In einem zweiten Schritt werden wir die Prozessperspektive nutzen, um uns transparenter zu machen, was beim Textverstehen passiert, und in enger Verbindung damit werden uns Konstruktionsprozesse beim Lesen beschäftigen: wie, warum und in welchem Umfang fügen wir beimVerstehen sozusagen Wissen hinzu und wie lässt sich das linguistisch beschreiben? Es wird also um Präsuppositionen, Inferenzen und den Aufbau von \"Textwelten\" gehen. Im letzten Abschnitt des Seminars wird uns die Frage beschäftigen, warum es manchen AutorInnen so viel besser gelingt als anderen, uns (z.B. in wissenschaftlichen Texten) komplexe Zusammenhänge zugänglich zu machen.

Organisationsform

Wir werden in verschiedenen Varianten dafür sorgen, dass die zugrundegelegte Forschungsliteratur im Plenum auf konstruktive Weise befragt, diskutiert und vertieft werden kann. Dabei werden u.a. Team-Referate und Arbeit in Kleingruppen eine Rolle spielen.

Einführende Literatur:

Scherner, Maximilian (2000): Kognitionswissenschaftliche Methoden in der Textanalyse. In: Brinker et al. (Hrsg.): Text- und Gesprächslinguistik. (HSK 16,1), 186-195.

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.1/a Proseminar Linguistik: Sprache als System (6 LP)
BA B 2.2 Proseminar Linguistik: Mittel der Kommunikation/Sprachgeschichte (6 LP)
BA B 2.3 Proseminar Linguistik: Sprache als System (6 LP)
BA B 2.3 Proseminar Linguistik: Mittel der Kommunikation/Sprachgesch. (6 LP)

Master

1. Linguistik (Ling.)

MA Grundlagenmodul – Forschungswerkstatt/Übung Ling.: Sprache und Erkennen (6 LP)
MA Vertiefungsmodul – Forschungswerkstatt/Übung Ling.: Wissen und Text (6 LP)
MA Kompaktmodul – Forschungswerkstatt/Übung Ling.: Sprache und Erkennen; wahlweise: Wissen und Text (6 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Proseminar: Hausarbeit oder mündliche ZP
Mag und LA (alt) Proseminar: Klausur

Lehramt (neu)

A 2: Basismodul Proseminar Sprachwissenschaft: Sprache als System (6 LP)
A 3/a: Vertiefungsmodul: Proseminar Germanistische Sprachwissenschaft: Mittel der Kommunikation/Sprachgeschichte (6 LP)

Druckansicht