Druckansicht

Übung
ÜK: Lektürekurs
Dr. Christoph Roth

Geistliche Texte zu Bildern des Palais Boisserée

Mi, 14:00 - 15:30
PB SR 122
Beginn: 17.04.2019

Gegenstand

„In diesem Haus befand sich von 1810-1819 die berühmte Sammlung altdeutscher Gemälde der Brüder Sulpiz und Melchior Boisserée.“ Die Gemälde des 15. Jahrhunderts, auf welche die Tafel am Gebäude unseres Germanistischen Seminars hinweist, nehmen wir zum Anlass, thematisch verwandte Texte aus dem Mittelalter „aufzusuchen“ und mit der bildlichen Darstellung in Beziehung zu setzen. Eine Zielvorgabe, deren Tragfähigkeit sich im Lektürekurs erst noch erweisen müsste, wäre eine gegenseitige Erhellung von Text und Bild. Zugrunde gelegte Texte werden Marienleichs und Marienleben, Christophorus- und Veronika-Legenden, Predigten und Passionsspiele sein. Der zeitliche Rahmen spannt sich hin bis zu Sebastian Brants ‚Narrenschiff‘ an der Schwelle zur Frühen Neuzeit.

Organisationsform

Gemeinsame Lektüre und Betrachtung der dazugehörigen Tafelbilder aus der Sammlung der Gebrüder Boisserée

Textgrundlage und einführende Literatur:

Die Textauswahl treffen wir gemeinsam im Kurs. Für die erste Sitzung bitte mitbringen: Sebastian Brant, Narrenschiff: Verachtung der Geschrifft [11].

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.2 Übung (Lektürekurs): 3 LP
BA B 2.4 Lektürekurs NDL/Linguistik/Mediävistik (3 LP)
BA ÜK B Lektürekurs: je nach Arbeitsaufwand 1-3 LP

Lehramt (neu)

A 3/b: Lektürekurs: Ältere deutsche Philologie: 3 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)
C 1/c: Ergänzungsmodul: Lektürekurs Mediävistik: 3 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF / BF + K/M)

Druckansicht