Druckansicht

Literaturwissenschaftliches Proseminar
Prof. Dr. Andrea Albrecht

Literatur(wissenschaft) im Nationalsozialismus

Do, 9:00 - 11:00
PB SR 122

Gegenstand

Obgleich der Nationalsozialismus derzeit ein populäres Thema in den Wissenschaften (wie in den Medien) ist, ist von der Lesekultur und Literatur des ‚Dritten Reichs‘ – im Unterschied zur Literatur des Exils – nur wenig die Rede. Selbst in der Literaturwissenschaft hat man sich erst in den 1990er Jahren ernsthafter mit dem Thema Literatur und Nationalsozialismus auseinanderzusetzen begonnen; inzwischen liegen erste historisch und systematisch übergreifende Untersuchungen vor.
Das Seminar wird dies zum Anlass nehmen, sich erstens einen Eindruck von der in den 1930er und 1940er Jahren in Deutschland unter dem Dach einer gelenkten Kulturpolitik entstehenden Literatur zu verschaffen. Anhand exemplarischer Lektüren werden wir neben Texten der völkischen ‚Blut- und Boden‘-Dichtung, die ganz der nationalsozialistischen Propaganda verschrieben war, auch Texte weniger systemkonformen Charakters behandeln. Das Interesse wird dabei insbesondere den Schriftstellerinnen und Schriftstellern gelten, die über die vermeintlichen Zäsuren 1933 und 1945 hinaus von literatur- und kulturgeschichtlicher Bedeutung waren (z.B. Ernst Jünger, Gottfried Benn, Elisabeth Langgässer, Arnolt Bronnen, Ina Seidel, Emil Strauß). Zweitens wird es um die methodischen Prämissen und Implikationen der aktuellen literaturwissenschaftlichen Untersuchungen zum literarischen System des Nationalsozialismus gehen. Und drittens werden wir uns mit der Fachgeschichte der ‚Germanistik unterm Hakenkreuz‘ befassen.

Organisationsform

Seminardiskussion, studentische Präsentationen, Hausarbeiten

Einführende Literatur:

Einen einführenden Überblick liefern: Gregor Streim: Deutschsprachige Literatur 1933-1945. Eine Einführung. Berlin 2015; Jan-Pieter Barbian: Literaturpolitik im NS-Staat. Von der »Gleichschaltung« bis zum Ruin. Frankfurt/M. 2010; Wilhelm Haefs (Hg.), Sozialgeschichte der deutschen Literatur Band 9: Nationalsozialismus und Exil 1933-1945, München 2009; Christian Adam: Lesen unter Hitler. Autoren, Bestseller, Leser im Dritten Reich. Berlin 2010.

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.1/a Proseminar NDL: Naturalismus bis Gegenwart 6 LP
BA B 2.2 Proseminar NDL: Humanismus bis Realismus/Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie (6 LP)
BA B 2.3 Proseminar NDL: Literaturgeschichte (6 LP)
BA B 2.3 Proseminar NDL: Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie 6 LP

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)
MA Vertiefungsmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte oder Poetologie oder Literaturtheorie oder Editionsphilologie (6 LP)
MA Kompaktmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)

Lehramt (neu)

A 2: Basismodul Proseminar Literaturwissenschaft: Naturalismus bis Gegenwart 6 LP
A 3/c: Vertiefungsmodul: Proseminar Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Humanismus bis Realismus/Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie (6 LP)

Druckansicht