Druckansicht

Literaturwissenschaftliches Proseminar
PD Dr. Claudius Sittig

Heinrich von Kleist: Erzählungen

Mi, 16:15 - 17:45
Kstr. 2 SR 004
Beginn: 17.04.019

Gegenstand

Heinrich von Kleist, von seinen Zeitgenossen ‘unverstanden’, wird inzwischen mit guten Gründen zu den kanonischen Autoren der literarischen Moderne gerechnet. Im Seminar lesen wir seine Erzählungen (erschienen 1807–1811), die auf je eigene Weise allesamt von der „gebrechlichen Einrichtung der Welt“ handeln; davon, wie die Figuren jeweils auf beispiellos radikale Weise ‘freigesprengt’ werden aus dem gewöhnlichen Lauf der Dinge und wie sie in den neu entstehenden unsicheren Handlungsräumen ihren Weg oder Platz zu finden versuchen, ohne dass sie dafür noch einen brauchbaren Orientierungssinn besäßen. Kleist nimmt uns Leserinnen und Leser mit auf eine ‘Tour de force’, führt uns in die Irre und enttäuscht unsere Erwartungen regelmäßig auf drastische Weise. – Im Seminar werden wir das Korpus der Erzählungen lesen, Kleists Erzählstrategien analysieren, ihre literarischen und diskursiven Kontexte rekonstruieren und uns ein Urteil bilden über die Plausibilität der vorliegenden Interpretationsvorschläge. – Die gemeinsame Textgrundlage für unsere Seminardiskussion ist die kommentierte Studienausgabe: Heinrich von Kleist: Sämtliche Erzählungen. Anekdoten. Gedichte. Schriften. Hg. v. Klaus Müller-Salget. Frankfurt am Main 2005 (Deutscher Klassiker Verlag Taschenbuch) (20€, bitte anschaffen).

Organisationsform

Plenumsdiskussion mit Einführungsreferaten; Gruppenarbeit

Einführende Literatur:

Ingo Breuer (Hg.): Kleist-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Stuttgart, Weimar 2009; Walter Hinderer (Hg.): Interpretationen. Kleists Erzählungen. Stuttgart 1998; Jochen Schmidt: Heinrich von Kleist. Die Dramen und Erzählungen in ihrer Epoche, 3., durchges. Auflage. Darmstadt 2011

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.2 Proseminar NDL: Humanismus bis Realismus/Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie (6 LP)
BA B 2.3 Proseminar NDL: Literaturgeschichte (6 LP)
BA B 2.3 Proseminar NDL: Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie 6 LP

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)
MA Vertiefungsmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte oder Poetologie oder Literaturtheorie oder Editionsphilologie (6 LP)
MA Kompaktmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Proseminar: Hausarbeit oder mündliche ZP

Lehramt (neu)

A 3/c: Vertiefungsmodul: Proseminar Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Humanismus bis Realismus/Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie (6 LP)

Druckansicht