Druckansicht

Kolloquium
Forschungswerkstatt
Prof. Dr. Dirk Werle

Forschungswerkstatt für Master-Studierende

Di, 16:00 - 18:00
PB SR 038
Beginn: 15.10.2019

Gegenstand

Die Forschungswerkstatt richtet sich explizit an Master-Studierende und berücksichtigt so forschungsnah wie möglich studiengangspezifische Fragen und Themen. Insbesondere wird das wissenschaftliche Schreiben trainiert (Hausarbeiten, Rezensionen, Forschungsberichte, Tagungsberichte, Aufsatz für eine wissenschaftliche Zeitschrift etc.). Ein inhaltlicher Schwerpunkt könnte entweder, literaturhistorisch, im Bereich der ‚Heidelberger Romantik‘ liegen oder, editionsphilologisch, im Bereich der Edition ‚barocker‘ Lyrik. Studierende mit entsprechenden Interessen können hier Ideen für Master-Arbeiten entwickeln und vorstellen. Für Studierende am Ende des Master-Studiums mit Interesse an einer Dissertation wird darüber hinaus erörtert, wie man Exposés für einen Antrag auf Promotionsförderung sinnvoll konzipiert.
Die Forschungswerkstatt ist angesiedelt innerhalb der Neueren deutschen Literatur. Master-Studierende mit anderen Schwerpunkten (Linguistik, Mediävistik) sollten vorab klären, ob und inwiefern sie sich die Lehrveranstaltung anrechnen lassen können.

Organisationsform

Forschungswerkstatt

Einführende Literatur:

Wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben.

Studiengänge und Module

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)
MA Vertiefungsmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte oder Poetologie oder Literaturtheorie oder Editionsphilologie (6 LP)
MA Examens- und Forschungsmodul – Kolloquium Lit. (4 LP)
MA Kompaktmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)

3. Sprache und Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit (MA/FNZ)

MA Examens- und Forschungsmodul Frühe Neuzeit – Kolloquium Frühe Neuzeit

Druckansicht