Druckansicht

Übung
ÜK: Wissenschaftliches Arbeiten
ÜK: Lektürekurs
Kristina Mateescu

Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens

Do, 14:15 - 15:45
PB SR 123

Gegenstand

Wissenschaftliche Arbeitstechniken sind unser alltägliches Handwerkszeug und Grundlage eines erfolgreichen Studiums. Was heißt es, im Kontext der Wissenschaft zu lesen, zu schreiben und zu reden?
In der Übung geht es darum, ein Verständnis dafür zu entwickeln, was Wissenschaft und wissenschaftliches Arbeiten überhaupt bedeutet, welche Hilfsmittel (Datenbanken, Kataloge, Grundlagenwerke) es im Rahmen der Vorbereitung eines Referats, einer Haus- oder Abschlussarbeit zu kennen und zu benutzen gilt, wie mit Primär-, aber auch mit Sekundärliteratur angemessen umzugehen ist, aber auch was bei der Vorbereitung beziehungsweise dem Halten eines Referats und dem Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit zu beachten ist.

Organisationsform

Einzel- und Gruppenarbeiten, Bibliotheksbesuche, praktische Übungen, Kurzreferate und Plenardiskussionen.

Einführende Literatur:

Claudius Sittig: Arbeitstechniken Germanistik. Stuttgart 2008

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.4 Lektürekurs NDL/Linguistik/Mediävistik (3 LP)
BA ÜK B Lektürekurs: je nach Arbeitsaufwand 1-3 LP
BA B 2.1 Übung (Wiss. Arbeiten): 3 LP

Lehramt (neu)

A 3/c: Lektürekurs: Neuere deutsche Literaturwissenschaft: 3 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)

Druckansicht