Druckansicht

Hauptseminar
Oberseminar
Prof. Dr. Jochen A. Bär

Historische Diskurssemantik
Historical Discourse Semantics

Blockveranstaltung: Die Veranstaltung findet 14-täglich statt.
PB SR 038
Beginn: 24.04.2020

Gegenstand

Der Begriff des Diskurses ist in den Geisteswissenschaften als Beschreibungsgegenstand eine der am intensivsten diskutierten Größen. In der Linguistik hat sich seit den 1990er Jahren ein eigener Forschungszweig herausgebildet, die Diskurslinguistik. Sie versteht Diskurse als zeitgebundene virtuelle Gespräche über bestimmte Themen, in denen sich bestimmte Denkmuster und Wertungshaltungen manifestieren. In historischer Perspektive erscheinen Diskurse als zeittypische Arten und Weisen, soziale Realitäten zu konstituieren; ausgewählte historische Diskurse und ihre spezifische (mit offenen Übergängen einerseits in die Grammatik, andererseits in die Pragmatik verstandene) Semantik werden in der Lehrveranstaltung behandelt. Sprachgeschichte als Diskursgeschichte zu verstehen, impliziert eine Reihe theoretischer und praktischer Probleme, die ebenfalls zu thematisieren sein werden. – Achtung: Die Veranstaltung findet 14-täglich statt; die konkreten Termine werden in der ersten Sitzung bekannt gegeben. – Kontaktaufnahme mit dem Seminarleiter bitte ausschließlich unter jochen.baer@uni-vechta.de.

Organisationsform

Plenumssitzungen mit Referaten.

Einführende Literatur:

Bär, Jochen A. (2019): Historische Makrosemantik – Sprachgeschichte als Diskurs- und Mentalitätsgeschichte. In: Handbuch Sprache in der Geschichte. Hrsg. v. Jochen A. Bär/Anja Lobenstein-Reichmann/Jörg Riecke. Berlin/Boston (Handbücher Sprachwissen 8), 241–265.

Bär, Jochen A./Anja Lobenstein-Reichmann/Jörg Riecke (2015): Sprache in der Geschichte. In: Handbuch Sprache und Wissen. Hrsg. v. Ekkehard Felder/Andreas Gardt. Berlin/Boston (Handbücher Sprachwissen 1), 267–290.

Spitzmüller, Jürgen / Ingo Warnke (2011): Diskurslinguistik. Eine Einführung in Theorien und Methoden der transtextuellen Sprachanalyse. Berlin u. a.

Weitere Literatur wird im Laufe des Semesters genannt.

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 3.1, BA B 3.2, BA B 3.3 Hauptseminar Linguistik: 9 LP

Master

1. Linguistik (Ling.)

MA Grundlagenmodul – Oberseminar Ling. 1: Lexikon – Grammatik – Weltkonstitution (diachron und synchron) (10 LP)
MA Grundlagenmodul – Oberseminar Ling. 2: Bedeutung – Begriff – Konzept (10 LP)
MA Vertiefungsmodul – Oberseminar Ling. 1: Wissensformate, Wissenstransfer, Wissenskommunikation (10 LP)
MA Vertiefungsmodul – Oberseminar Ling. 2: Textstrukturen und Textkulturen (10 LP)
MA Kompaktmodul – Oberseminar Ling.: Lexikon – Grammatik – Weltkonstitution (diachron und synchron) (10 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Hauptseminar: Hausarbeit

Lehramt (neu)

B 1: Aufbaumodul: Hauptseminar Germanistische Sprachwissenschaft: 9 LP

Master of Education

Hauptseminar Linguistik (Wahlpflichtmodul): 7 LP

Master Literatur - Sprache - Wissen

Grundlagenmodul 1: OS 1 Linguistik: Lexikon – Grammatik – Weltkonstitution (10 LP)
Vertiefungsmodul 1: OS 2 Linguistik: Bedeutung – Begriff – Konzept
Vertiefungsmodul 1: OS 2 Linguistik / Mediävistik / NDL
Vertiefungsmodul 2: OS 3 Linguistik: Wissensformate
Vertiefungsmodul 2: OS 3 Linguistik / Mediävistik / NDL
Vertiefungsmodul 3: OS 4 Linguistik: Textstrukturen und Textkulturen (10 LP)
Vertiefungsmodul 3: OS 4 Linguistik / Mediävistik / NDL

Druckansicht