Druckansicht

Hauptseminar
Oberseminar
PD Dr. Bernhard Walcher

Polemiker, Satiriker und Anti-Romantiker: Heinriche Heine im Kontext seiner Zeit

Di, 9:15 - 10:45
PB SR 122
Beginn: 13.04.2021

Gegenstand

Heinrich Heine (1797–1856) galt seit dem Erscheinen seiner \"Reisebilder\" (ab 1826) bei seinen Zeitgenossen als gefürchteter Polemiker und Satiriker, der über alle literarischen Gattungen mit spielerischer Leichtigkeit verfügte. Der Zuordnung zu einer bestimmen literarischen Strömung widersetzte sich Heine stets vehement und ironisierte in seinen Werken auch immer wieder sich selbst und seine Dichtungen. Obwohl er sich in seinen Gedichten und Verserzählungen romantischer Motive und Gestaltungsmittel bedient, wollte er sich nie als romantischer Dichter verstanden wissen. Obwohl er in seinen Essays, Dramen(-Fragmenten) und Prosawerken auf politische, soziale und territoriale Fragen und Probleme seiner Zeit einging und zu jenen Autoren des „Jungen Deutschland“ gerechnet wurde, die nach dem Erscheinen von Karl Gutzkows Roman \"Wally, die Zweiflerin\" (1835) verboten wurden, wehrte er sich gegen das Etikett „politischer Dichter“. Epochal gehört sein Werk zur Vormärzliteratur, die – mit einem weiter gefassten ‚Vormärz’-Begriff – Texte zwischen dem Wiener Kongreß 1815 und der Revolution von 1848 zusammenfasst. Wie in kaum einer anderen Epoche ist die Zeit nach 1815 bis 1848 gekennzeichnet durch die wechselseitigen Wirkungen von Politik und Literatur.
Das Seminar widmet sich ausgewählten Werken von Heinrich Heine. Um epochenspezifische soziale, politische und ästhetisch Kontexte und Entwicklungen besser verstehen zu können, gehen wir weitgehend chronologisch vor. Neben wichtigen Einzel-Gedichten (Liebesgedichte, Loreley, Die schlesischen Weber, Das Sklavenschiff etc.) aus den Sammlungen \"Buch der Lieder\" (1827), \"Neue Gedichte\" (1844) und \"Romanzero\" (1851) sollen auch jeweils Heines werkpolitische Intentionen im publikationsgeschichtlichen Zusammenhang berücksichtigt werden.

WICHTIG: Eine genaue Liste der behandelten Werke wird in der ersten Sitzung verteilt – bitte daher noch keine Bücher anschaffen! U.a. werden folgende Texte besprochen. Die Texte müssen freilich noch nicht zu Semesterbeginn gelesen sein.
Behandelt werden im Seminar auch folgende Texte:
- Reisebilder (1826ff.) – Ausschnitte
- Aus den Memoiren des Herren von Schnabelewopski (1832/33)
- Deutschland. Ein Wintermärchen (1844)
- Atta Troll (1847)
- Der Doktor Faust. Ein Tanzpoem (1851)
- Die Götter im Exil (1853)

Organisationsform

Plenumsdiskussion, Einführungsreferaten

Einführende Literatur:

Höhn, Gerhard: Heine-Handbuch. Zeit, Person, Werk. 3., überarbeitete und erweiterte Al. Stuttgart, Weimar 2004 – zur Anschaffung!

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 3.1 Hauptseminar NDL: Literaturgeschichte (9 LP)
BA B 3.2 Hauptseminar NDL: Literaturgeschichte/Literaturtheorie/Editionswissenschaft/Literaturkritik (9 LP)
BA B 3.3 Hauptseminar NDL: Literaturgeschichte/Poetologie/Literaturtheorie/Editionswissenschaft (9 LP)

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Oberseminar Lit. 1: Neuere deutsche Literatur vom Humanismus bis einschließlich Naturalismus (10 LP)
MA Vertiefungsmodul – Oberseminar Lit. 1: Neuere deutsche Literatur (Vertiefungsmöglichkeit Poetologie) (10 LP)
MA Vertiefungsmodul – Oberseminar Lit. 2: Neuere deutsche Literatur (Vertiefungsmöglichkeit Kulturgeschichte) (10 LP)
MA Kompaktmodul – Oberseminar Lit.: Neuere deutsche Literatur mit Vertiefungsmöglichkeit in Poetologie oder Kulturgeschichte (10 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Hauptseminar: Hausarbeit

Lehramt (neu)

B 1: Aufbaumodul: Hauptseminar Literaturwissenschaft: Humanismus bis Gegenwart/Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie (9 LP)
B 2: Vertiefungsmodul: Hauptseminar Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Humanismus bis Gegenwart: 9 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)

Master of Education

Hauptseminar NDL (Wahlpflichtmodul): 7 LP
Pflichtmodul Hauptseminar NDL: 7 LP

Master Literatur - Sprache - Wissen

Grundlagenmodul 1: OS 1 NDL: Neuere deutsche Literatur vom Humanismus bis einschließlich Naturalismus (10 LP)
Vertiefungsmodul 2: OS 3 NDL: Neuere deutsche Literatur mit Vertiefungsmöglichkeit in Poetologie (10 LP)
Vertiefungsmodul 3: OS 4 NDL: Neuere deutsche Literatur mit Vertiefungsmöglichkeit in Kulturgeschichte (10 LP)

Druckansicht