Druckansicht

Literaturwissenschaftliches Proseminar
Katharina Worms

Andreas Gryphius

Do, 11:15 - 12:45
PB SR 123
Beginn: 15.04.2021

Gegenstand

Andreas Gryphius (1616–1664) ist der bedeutendste deutsche Dramatiker des Barock. Zu seinen bekanntesten Dramen gehören etwa „Catharina von Georgien“ (1657) oder „Carolus Stuardus“ (1657). Dabei hat Gryphius jedoch nicht nur das Theatergenre bedient und einige der humorvollsten Komödien geschrieben, „Verlibtes Gespenste/Die geliebte Dornrose“ (1660), „Horribilicribifax Teutsch“ (1663) u.a., sondern sein literarisches Schaffen bereits als siebzehnjähriger Schüler mit zwei „Herodes“-Epen (1634 und 1635) begonnen. Daneben ist Gryphius für seine ‚vanitas‘- und ‚memento-mori‘-Motive gestaltenden Sonette bekannt, die ihm in der älteren Forschung häufig den Ruf einer melancholischen Gemütsverfassung einbrachten, die aus seiner vom Dreißigjährigen Krieg gezeichneten Lebenswelt resultieren müssten.

Im Seminar soll die Gattungs- und Sprachvielfalt des Autors Andreas Gryphius im Zentrum stehen. Daher werden neben den vielfach aus dem Schulunterricht bekannten Sonetten, auch zwei seiner lateinischen epischen Versdichtungen (in Übersetzung) sowie eine Auswahl der Tragödien und Komödien (eine auf schlesisch) gelesen. Anhand dieser Texte machen wir uns auch mit historischen und kulturgeschichtlichen Kontexten der Epoche vertraut.

Organisationsform

Impulsreferate, Seminardiskussion, kurze schriftliche Hausaufgabe (Rezension oder Essay). Ob die Veranstaltung in Präsenz stattfinden kann, hängt von der Entwicklung des Pandemiegeschehens ab.

Einführende Literatur:

Ralf Georg Bogner: I Leben [Art.], in: Nicola Kaminski und Robert Schütze (Hg.): Gryphius-Handbuch, Berlin, Boston 2016, S. 3–17.

Zur Anschaffung empfohlen:

Gryphius: Catharina von Georgien. Stuttgart: Reclam 2020.
Gryphius: Gedichte. Stuttgart: Reclam 2012.
Gryphius: Horribilicribifax Teutsch. Stuttgart: Reclam 2020.

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.1/a Proseminar NDL: Naturalismus bis Gegenwart 6 LP
BA B 2.2 Proseminar NDL: Humanismus bis Realismus/Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie (6 LP)
BA B 2.3 Proseminar NDL: Literaturgeschichte (6 LP)
BA B 2.3 Proseminar NDL: Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie 6 LP

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)
MA Vertiefungsmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte oder Poetologie oder Literaturtheorie oder Editionsphilologie (6 LP)
MA Kompaktmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Proseminar: Hausarbeit oder mündliche ZP

Lehramt (neu)

A 3/c: Vertiefungsmodul: Proseminar Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Humanismus bis Realismus/Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie (6 LP)

Master Literatur - Sprache - Wissen

Grundlagenmodul 2: Forschungswerkstatt / Übung / Proseminar NDL: Literaturgeschichte (6 LP)
Vertiefungsmodul 3: Forschungswerkstatt / Übung / Proseminar NDL (6 LP)

Druckansicht