Druckansicht

Prof. Dr. Ludger Lieb

Schriftlichkeit, Inschriftlichkeit und Bildlichkeit. Vorträge und Diskussionen zum neuen SFB 933

Do, 18.00-20.30
PB SR 038
Beginn: 13.10.2011

Gegenstand

Das Kolloquium steht im engen Zusammenhang mit dem neuen Heidelberger SFB 933 „Materiale Textkulturen“. Gemeinsam mit den Teilprojekten B06 „Materiale Präsenz des Geschriebenen und ikonographische Rezeptionspraxis in der mittelalterlichen Lehrdichtung. Text-Bild-Edition und Kommentar zum Welschen Gast des Thomasin von Zerklaere“ und C05 „Inschriftlichkeit. Reflexionen materialer Textkultur in der Literatur des 12. bis 17. Jh.“ sollen zentrale Fragestellungen der Projektarbeit sowie mittelalterliche Texte und Forschungsliteratur diskutiert werden. Ausgewiesene WissenschaftlerInnen ergänzen mit einschlägigen Vorträgen die Diskussion.


Organisationsform

Eingeladen sind alle Interessierte.

Einführende Literatur:

Weitere Angaben erfolgen in der ersten Sitzung.

Studiengänge und Module

Master

3. Sprache und Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit (MA/FNZ)

MA Examens- und Forschungsmodul Mittelalter – Kolloquium Mediävistik

Druckansicht