Druckansicht

Dr. Sandra Kluwe
Dr. Sandra Kluwe

Novellen von Goethe bis Thomas Mann
Novellas from Goethe to Thomas Mann

Fr, 14.15-15.45
PB SR 123
Beginn: 15.04.2011

Gegenstand

Die ursprüngliche Bedeutung des Wortes \"Novelle\" ist eine juristische: Unter Kaiser Justinian war eine \'Novelle\' der Name für ein neues Gesetz, das dem Codex hinzugefügt wurde. Im Zentrum stand somit ein bestimmter juristischer \'Casus\', eine \'Fall\'-Geschichte. Die Definition Johann Wolfgang Goethes greift das Moment der Neuheit auf: Goethe zufolge ist eine Novelle eine \"unerhörte sich ereignete Begebenheit\". Damit ist zweierlei gesagt: Zum einen ist das Geschehen der Novelle ein überraschendes, plötzliches und unerwartetes, potentiell verpöntes und skandalöses, zum anderen liegt diesem Geschehen eine Begebenheit zugrunde, die sich real ereignet hat oder zumindest ereignen könnte. Dargestellt wird ein geradlnig und gedrängt auf einen Wendepunkt zulaufender Konflikt, dessen Besonderheit sich häufig leitmotivisch im sogenannten \'Falken\' (Paul Heyse) symbolisiert. Gemeint ist ein Dingsymbol, das der jeweiligen Novelle ihr spezifisches Profil verleiht und sie von anderen Erzählungen unterscheidbar macht.
Ziel des Seminars ist es, zum einen in die Gattungspoetik der Novelle einzuführen, und zum anderen Grundkenntnisse zu zentralen Epochen der deutschen Literaturgeschichte zu vermitteln. Dies geschieht exemplarisch anhand der folgenden Novellen: Heinrich von Kleist: \"Das Erdbeben in Chili\" (Reclam); Goethe: \"Novelle\" (Reclam); Brentano: \"Geschichte vom braven Kasperl und dem schönen Annerl\" (Reclam); Mörike: \"Mozart auf der Reise nach Prag\" (Reclam) und Thomas Mann: \"Der Tod in Venedig\" (Fischer).

Organisationsform

Gemeinsame Textinterpretation mit studentischen Sitzungsexpertinnen und Sitzungsexperten sowie Blitzreferaten.

Textgrundlage und einführende Literatur:

Textgrundlage:
Anzuschaffen sind die genannten Ausgaben. Weitere Texte werden in Form eines Readers zur Verfügung gestellt, der voraussichtlich ab dem 08.04.11 im Kopierladen Copy Quick zu bestellen ist. Spätestens zur ersten Sitzung muss Ihnen dieser Reader vorliegen!
Einführende Literatur:
Aust, Hugo: Novelle. Stuttgart; Weimar: Metzler, 2006.
Freund, Winfried: Novelle. Stuttgart: Reclam, 2006.
Füllmann, Rolf: Einführung in die Novelle. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2010.

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.2 Proseminar NDL: Humanismus bis Realismus/Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie (6 LP)
BA B 2.3 Proseminar NDL: Literaturgeschichte (6 LP)

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)
MA Vertiefungsmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte oder Poetologie oder Literaturtheorie oder Editionsphilologie (6 LP)
MA Kompaktmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Proseminar: Hausarbeit oder mündliche ZP

Lehramt (neu)

A 3/c: Vertiefungsmodul: Proseminar Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Humanismus bis Realismus/Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie (6 LP)

Druckansicht