Druckansicht

Dr. Sandra Kluwe

Literatur und Musik
Literature and Music

Di, 16.15-17.45
PB SR 122
Beginn: 17.04.2012

Gegenstand

Kann man Lyrik ohne Lyra und ein als Lied konzipiertes Gedicht ohne seine Vertonung verstehen? Die Geschichte der Symbiose von Dichtung und Musik, Wort und Klang, die von der altgriechischen Lyrik über den mittelalterlichen Minnesang bis zum romantischen Lied und dem modernen Chanson reicht, soll im Seminar anhand folgender Gedichte bzw. Kunstlieder beleuchtet werden: Eichendorff / Schumann: »Mondnacht« und Heine / Schubert: »Der Doppelgänger«. Neben dem romantischen Kunstlied wird das Genre der romantischen bzw. biedermeierlichen Künstlernovelle im Blickpunkt des Seminars stehen: die Musiker-Novellen »Ritter Gluck«, »Kreisleriana« und »Rat Krespel« von dem praktizierenderen Kapellmeister, Komponisten und Dichter E.T.A. Hoffmann sowie Eduard Mörikes Erzählung »Mozart auf der Reise nach Prag«. Die »Kreisleriana« sollen im Lichte des gleichnamigen Klavierstücks Robert Schumanns betrachtet werden, »Rat Krespel« im Lichte der Oper »Hoffmanns Erzählungen« von Jacques Offenbach und »Mozart auf der Reise nach Prag« im Lichte von Mozarts Oper »Don Giovanni«.
Das Seminar führt in die wichtigsten Grundbegriffe der Musikwissenschaft ein (Vorwissen wird *nicht* vorausgesetzt, doch sollte die Fähigkeit, Noten zu lesen, vorhanden sein), es reflektiert über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Ton- und Sprachkunst und befasst sich darüber hinaus intensiv mit den Epochenmerkmalen der Romantik – jener einflussreichen Ära der europäischen Kulturgeschichte, die das Ideal des Gesamtkunstwerks erstmals zur Geltung gebracht und in Ansätzen auch realisiert hat.

Organisationsform

Gemeinsame Textinterpretation mit Blitzreferaten und studentischen Sitzungsexpert(inn)en.

Textgrundlage und einführende Literatur:

Textgrundlage:
Anzuschaffen sind die Reclam-Ausgaben von E.T.A. Hoffmann: »Kreisleriana« und Eduard Mörike: »Mozart auf der Reise nach Prag«. Alle anderen Texte sowie die Partituren werden in Form eines Readers zur Verfügung gestellt, der voraussichtlich ab dem 10.04.12 im Kopierladen Copy-Quick (Sandgasse 4a) zu bestellen ist. Spätestens zur ersten Sitzung muss Ihnen dieser Reader vorliegen!
Einführende Literatur:
Literatur und Musik. Komparatistische Studien zu Strukturanalogien. Hrsg. von Albert Gier und Gerold W. Gruber. Frankfurt a. M. u.a.: Lang, 1995.
Valk, Thorsten: Literarische Musikästhetik. Eine Diskursgeschichte von 1800 bis 1950. Frankfurt a. M.: Klostermann, 2008.


Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.2 Proseminar NDL: Humanismus bis Realismus/Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie (6 LP)
BA B 2.3 Proseminar NDL: Literaturgeschichte (6 LP)

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)
MA Vertiefungsmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte oder Poetologie oder Literaturtheorie oder Editionsphilologie (6 LP)
MA Kompaktmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Proseminar: Hausarbeit oder mündliche ZP

Lehramt (neu)

A 3/c: Vertiefungsmodul: Proseminar Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Humanismus bis Realismus/Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie (6 LP)

Druckansicht