Druckansicht

(auch EPG II)
Friedemann Vogel, M.A.

SpeechAct! Linguistische Gesellschaftsanalyse II
SpeechAct! Linguistic Analysis of Contemporary Society II

Mo, 09.15 - 10.45
Kstr. 2 SR 004
Beginn: 16.04.2012

Gegenstand

Können SprachwissenschaftlerInnen einen Beitrag zu unserer heutigen Gesellschaft leisten? Ja, sie können! Und sie müssen! Die Beschäftigung mit dem eigenen sprachlichen Handeln und dem der anderen hilft, gesellschaftliche Probleme zu verstehen und zu verändern: Wieso missverstehen Menschen einander und wie lässt sich gegenseitiges Verstehen fördern? Wie wird unser Weltwissen einschließlich Vorurteilen gebildet und wie lässt sich darauf Einfluss nehmen? Welche sprachlichen Formen verletzen oder grenzen andere aus? Wie lassen sich Konflikte lösen und sprachliche Eskalation vermeiden? Und warum verstehen wir eigentlich unsere eigenen Gesetze und Richter nicht? ...

Es gibt viele dieser Fragen, die wir in einem Semester sicherlich nicht alle beantworten werden. Wir können uns jedoch mit einzelnen, aktuellen Fragen beschäftigen, das methodische Handwerk zu ihrer Beantwortung erlernen und in eigenen Texten das Wort erheben. Als LinguistInnen eingreifen: Position beziehen, wenn es Not tut. SpeechAct!

Das hier angebotene Seminar versteht sich als offene linguistische Arbeitsgruppe, in der sich Studierende, DoktorandInnen und junge SprachwissenschaftlerInnen engagiert mit aktuellen, gesellschaftsrelevanten Brennpunkten beschäftigen. Hierzu wählen die Beteiligten ihre Themen konsensuell aus, fertigen kleine Studien an, erarbeiten gemeinsam Lösungsstrategien und äußern sich in Artikeln für Zeitungen und Zeitschriften.

Das Seminar eignet sich für alle Interessierten, die sich sprachwissenschaftlich mit unserer Welt auseinandersetzen und Theorie als Praxis begreifen wollen. Der vorherige Besuch einer „Einführung in die Linguistik“ sowie eigenständige Mitarbeit im Team werden vorausgesetzt.

Organisationsform

Gegenstand, Arbeitsformen und Arbeitsumfang werden konsensuell in der Gruppe vereinbart. Die Mitarbeit wird für Freiwillige in einem Transcript of records bescheinigt; BA- und MA-Studierende können zudem Leistungspunkte erwerben.

Die Seminartermine werden in der ersten Sitzung am 16.04.2012 / 09.15 Uhr vereinbart.

Literatur:

Wird im Seminar besprochen.

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.2 Übung (Lektürekurs): 3 LP

Master

1. Linguistik (Ling.)

MA Grundlagenmodul – Forschungswerkstatt/Übung Ling.: Sprache und Erkennen (6 LP)
MA Vertiefungsmodul – Forschungswerkstatt/Übung Ling.: Wissen und Text (6 LP)
MA Kompaktmodul – Forschungswerkstatt/Übung Ling.: Sprache und Erkennen; wahlweise: Wissen und Text (6 LP)

Lehramt (neu)

A 3/a: Lektürekurs: Germanistische Sprachwissenschaft: 3 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)
C 1/a: Ergänzungsmodul: Lektürekurs Sprachwissenschaft: 3 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF / BF + K/M)

Druckansicht