Druckansicht

Priv.-Doz. Dr. Marcel Krings

Weimarer Klassik

Mo, 18.15-19.45
PB SR 122
Beginn: 16.04.2012

Gegenstand

Die Weimarer Klassik gilt als eine der bedeutendsten Epochen der deutschen Geistesgeschichte. Die produktive Freundschaft zwischen Schiller und Goethe, die Zeitschrift Die Horen und eine ansprüchliche, reflektierte Literatur erinnern daran. Schiller und Goethe entwickelten das Konzept einer objektiven Dichtung und stritten in ihren Schriften – und anderswo – miteinander, ob sie idealistisch oder empirisch zu begründen sei. Auf welchen philosophischen Voraussetzungen die dichterischen Differenzen beruhten, soll im Seminar ebenso untersucht werden wie in ästhetische Positionen und geschichtsphilosophische Konzepte eingeführt wird.

Organisationsform

Gemeinsame Plenumsdiskussion

Einführende Literatur:

Dieter Borchmeyer: Die Weimarer Klassik, Königstein/Taunus 1980.
Weiteres wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben.

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.2 Proseminar NDL: Humanismus bis Realismus/Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie (6 LP)
BA B 2.3 Proseminar NDL: Literaturgeschichte (6 LP)

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)
MA Vertiefungsmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte oder Poetologie oder Literaturtheorie oder Editionsphilologie (6 LP)
MA Kompaktmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Proseminar: Hausarbeit oder mündliche ZP

Lehramt (neu)

A 3/c: Vertiefungsmodul: Proseminar Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Humanismus bis Realismus/Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie (6 LP)

Druckansicht