Druckansicht

Einführung
Philipp Redl

Shakespeare in Deutschland

Mo, 16--18 Uhr
PB SR 038
Beginn: 16. 4. 2012

Gegenstand

Wie kaum ein anderer Dichter hat William Shakespeare (1564–1616) die deutsche Literatur entscheidend beeinflusst. Seiner Rezeption kann geradezu eine »katalysatorische [sic] Funktion in der Entwicklung der deutschen Poetik und Dichtung« (Günther Erken) zugesprochen werden. Die Geschichte dieser Rezeption von der Mitte des 18. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts will das Seminar ansatzweise nachzeichnen, indem das deutsche Shakespeare-Bild mit Blick auf seine poetologischen und weltanschaulichen Dimensionen beleuchtet wird. Besonderes Gewicht soll dazu auf einer vergleichenden Lektüre von Shakespeare-Übersetzungen anhand verschiedener Versionen des ›Julius Caesar‹ (1599) und der ›Sonette‹(1609) liegen.
Behandelt werden Texte von C. W. von Borck (1741), J. Ch. Gottsched (1742) G. E. Lessing (1759), Ch. M. Wieland (1764/1773/1784), H. W. von Gerstenberg (1766), J. W. Goethe (1771), J. G. Herder (1773), A. W. Schlegel (1796/1797), K. Lachmann (1820), F. Freiligrath (1844), W. Jordan (1861), K. Simrock (1867), St. George (1909), F. Gundolf (1908/1911/1928), K. Kraus (1933) und Eta Harich-Schneider (1944).

Organisationsform

Plenardiskussion

Einführende Literatur:

Die Primärtexte werden zu Beginn des Semesters als Kopiervorlage bereitgestellt.
Zur Einführung: Shakespeare-Handbuch. Die Zeit – Der Mensch – Das Werk – Die Nachwelt. Hg. v. Ina Schabert. Stuttgart: Kröner 42000 (insbesondere die Abschnitte von Günther Erken zur Rezeption Shakespeares in Deutschland [S. 635–660] und die deutschen Übersetzungen [S. 832–854]).

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.2 Übung (Lektürekurs): 3 LP

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)
MA Vertiefungsmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte oder Poetologie oder Literaturtheorie oder Editionsphilologie (6 LP)
MA Kompaktmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)

Lehramt (neu)

A 3/c: Lektürekurs: Neuere deutsche Literaturwissenschaft: 3 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)
C 1/b: Ergänzungsmodul: Lektürekurs Neuere Deutsche Literaturwissenschaft: 3 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF / BF + K/M)

Druckansicht