Druckansicht

Prof. Dr. Michaela Kopp-Marx

Heidelberger Poetikdozentur 2012: Patrick Roth. Erzählen in Bildern

Fr, 11:15 - 13:30
PB SR 133
Beginn: 27.04.2012

Gegenstand

Patrick Roth hat unter den deutschen Autoren der Gegenwart die Besonderheit, über den Weg einer Ausbildung am Filmdepartment der University of Southern California (Regie, Drehbuch) und privaten Kursen beim Regisseur Daniel Mann (Drehbuch und Schauspiel) Schriftsteller geworden zu sein. Zwischen seinen Filmarbeiten und seinen literarischen Arbeiten, die seit den 90er Jahren entstehen, liegt eine Phase des Verfassens von Hörspielen und szenischen Stücken für deutsche Rundfunkanstalten und Bühnen. Ob Film, Stück, Novelle oder Roman: Das Erzählen in Bildern und Gleichnissen prägt Roths Schreiben zutiefst und so überrascht es nicht, daß auch seine poetologischen Schriften um Verfahren der Findung und Evokation von Bildern kreisen. Dabei geht es nicht nur um Technik und Strategie, sondern auch um Ertrag und Gehalt – um die Frage nach einer möglichen Bedeutung der Bilder, die im Eigenen gefunden werden.
Das Seminar konzentriert sich auf einen Querschnitt durch die Prosaarbeiten der letzten zwanzig Jahre und bezieht die letzte, für das ZDF entstandene Filmarbeit, den autobiographischen Essayfilm „In My Life. 12 Places I Remember“ (2006) mit ein. Anhand der Texte und des Films werden wir uns mit den drei für Roth zentralen Bild-Quellen beschäftigen: der Bibel, dem Film und dem Unbewußten, sowie der Frage, was sie eint. Wir werden den Zusammenhang von inneren und äußeren Bildern kennenlernen und analysieren, mit welchen Mitteln die im Eigenen gefundenen Bilder ins Medium der Sprache überführt und zu einer spannenden Geschichte gefügt werden können. Gemeinsam mit Patrick Roth werden wir uns mit der Frage auseinandersetzen, von welcher Qualität die Bilder sind, welche Wirkung sie auf den Leser haben und was der Sinn eines Erzählens in mythischen, poetisch geformten Bildern sein könnte.

Organisationsform

Das Seminar bereitet auf die im Juni stattfindenden Poetikvorlesungen Patrick Roths vor – anhand einer gemeinsamen Analyse der Romane, Erzählungen und Essays per Referat und Diskussion. Der Besuch der Poetikvorlesungen ist Pflicht. Ziel des Seminars ist die Erarbeitung eines Fragenkatalogs als Basis für das Seminargespräch mit Patrick Roth während der Zeit der Dozentur; das in das Genre des Autoren-Interviews einarbeiten soll. Teil des Seminars ist Roths Essayfilm „In My Life. 12 Places I Remember“, den wir gemeinsam mit den Teilnehmern des Seminars „Der Essayfilm“ (Fr. 14-18 Uhr) anschauen und analysieren werden.

Textgrundlage und einführende Literatur:

Patrick Roth: Riverside. Christusnovelle (1991); ders.: Johnny Shines Oder die Wiedererweckung der Toten (1993); ders.: Meine Reise zu Chaplin (1997); ders.: „Dissolve: Mit Joy(ce) ins Bett der Toten“, in: ders.: Ins Tal der Schatten. Frankfurter Poetikvorlesungen (2002); ders.: Starlite Terrace (2004); ders.: „Suspense“, in: ders.: Zur Stadt am Meer. Heidelberger Poetikvorlesungen (2005).
Georg Langenhorst (Hg.): Patrick Roth – Erzähler zwischen Bibel und Hollywood. Münster: LIT, 2005; Michaela Kopp-Marx (Hg.): Der lebendige Mythos. Das Schreiben von Patrick Roth. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2010.

Studiengänge und Module

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Oberseminar Lit. 2: Neuere deutsche Literatur nach dem Naturalismus (10 LP)
MA Vertiefungsmodul – Oberseminar Lit. 1: Neuere deutsche Literatur (Vertiefungsmöglichkeit Poetologie) (10 LP)
MA Kompaktmodul – Oberseminar Lit.: Neuere deutsche Literatur mit Vertiefungsmöglichkeit in Poetologie oder Kulturgeschichte (10 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Hauptseminar: Hausarbeit

Lehramt (neu)

B 1: Aufbaumodul: Hauptseminar Literaturwissenschaft: Humanismus bis Gegenwart/Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie (9 LP)
B 2: Vertiefungsmodul: Hauptseminar Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Humanismus bis Gegenwart: 9 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)

Druckansicht