Druckansicht

Dr. Carsten Dutt
Dr. Michael Braun

Literarischer Minimalismus

Blockveranstaltung: Blockveranstaltung, 9.15-16.45
PB SR 123
Beginn: 12.05.2012

Gegenstand

Literarischer Minimalismus zielt nicht auf sprachliche Opulenz, sondern auf vielsagende Kürze und ausdrucksvolle Kargheit - bis an die Grenze des Verstummens, der Zeichenverweigerung. Welche Poetiken und Ästhetiken liegen minimalistischen Schreibweisen in der Lyrik, der narrativen Prosa und dem Schauspiel zugrunde? Welche Welt- und Selbstinterpretationen werden von ihnen ins Werk gesetzt?
In der Absicht, sowohl typologische als auch historische Einsichten zu gewinnen, gehen wir diesen Fragen an ausgewählten Texten von Friedrich Achleitner, Ilse Aichinger, Samuel Beckett, Thomas Bernhard, Bertolt Brecht, Paul Celan, Günter Eich, Eugen Gomringer, Christian Morgenstern, Ezra Pound und anderen nach.

Organisationsform

Gemeinsame Textinterpretation.

Termine:
Sa/So 12./13.5.2012 & Sa, 19.5.2012, jeweils 9.15-16.45 Uhr

Textgrundlage und einführende Literatur:

Die vorab(!) zu lesenden Texte werden in Form eines Readers zur Verfügung gestellt, der ab 09.04.2012 im Kopierladen Copy Quick (Sandgasse 4A) zu bestellen ist.

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.2 Übung (Lektürekurs): 3 LP

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)
MA Vertiefungsmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte oder Poetologie oder Literaturtheorie oder Editionsphilologie (6 LP)
MA Kompaktmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)

Lehramt (neu)

A 3/c: Lektürekurs: Neuere deutsche Literaturwissenschaft: 3 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)
C 1/b: Ergänzungsmodul: Lektürekurs Neuere Deutsche Literaturwissenschaft: 3 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF / BF + K/M)

Druckansicht