Druckansicht

Prof. Dr. Ludger Lieb

Neue Forschungen zu den epischen Werken Hartmanns von Aue

Mo, 09.15-10.45
PB SR 137
Beginn: 16.04.2012

Gegenstand

Das Hauptseminar ist stark forschungsorientiert. Mithilfe von Referaten und Essays soll versucht werden, die ausufernde Forschung der letzten 20 Jahre zu den epischen Werken Hartmanns von Aue (‚Erec‘, ‚Iwein‘, ‚Gregorius‘, ‚Der arme Heinrich‘) zu ordnen und die wichtigsten und fruchtbarsten Thesen herauszuarbeiten. Alle TeilnehmerInnen sollten bei der Anmeldung mindestens zwei der genannten Werke gut kennen und bereitet sein, ausgiebig Forschungsliteratur zu rezipieren.
Das Hauptseminar steht in unmittelbarem Zusammenhang mit einem Buchprojekt über die Werke Hartmanns von Aue. Empfohlen wird auch ein paralleler Besuch meiner Vorlesung zu ‚Hartmann von Aue‘.

Organisationsform

Referate und Diskussionen im Seminar

Textgrundlage und einführende Literatur:

Es können alle gängigen Auflagen der einzelnen Werke Hartmanns verwendet werden, die den mhd. Text präsentieren (nutzen Sie die antiquarischen Angebote!). Neben den einsprachigen Ausgaben empfehle ich folgende preiswerte Ausgaben mit Übersetzung und Kommentar: Hartmann von Aue, Gregorius / Armer Heinrich / Iwein. Hg. und übersetzt von Volker Mertens. Frankfurt am Main 2008 (Deutscher Klassiker Verlag im Taschenbuch 29) [20 €] sowie: Hartmann von Aue, Erec. Hg. von Manfred Günter Scholz, übersetzt von Susanne Held. Frankfurt/M. 2007 (Deutscher Klassiker Verlag im Taschenbuch 20) [16 €].


Studiengänge und Module

Master

3. Sprache und Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit (MA/FNZ)

MA Grundlagenmodul – Oberseminar MA/FNZ 1: Mittelalter (10 LP)
MA Vertiefungsmodul Mittelalter – Oberseminar: Mittelalter (10 LP)
MA Kompaktmodul – Oberseminar MA/FNZ: Literatur des Mittelalters oder der Frühen Neuzeit (10 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Hauptseminar: Hausarbeit

Lehramt (neu)

B 1: Aufbaumodul: Hauptseminar Mediävistik: 9 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)

Druckansicht