Druckansicht

PD Dr. Michael Rupp

Heinrich von Morungen

Mi, 09.15-10.45
Kstr. 16 HS 007
Beginn: 18.04.2012

Gegenstand

Heinrich von Morungen gilt als der ‚modernste‘ Lyriker unter den Vertretern des klassischen Hohen Minnesangs. Die raffinierte Bildlichkeit und die Komplexität des lyrischen Ausdrucks heben ihn unter seinen Zeitgenossen heraus. Im Seminar soll das Oeuvre Morungens in gemeinsamer Lektüre und Interpretation seiner Lieder behandelt werden. Denkbar sind auch Seitenblicke auf zeitgenössische mittelhochdeutsche und lateinische Lyrik.

Organisationsform

Gemeinsame Textarbeit, Kurzreferate, Diskussion

Textgrundlage und einführende Literatur:

Textausgabe (bitte unbedingt anschaffen): Des Minnesangs Frühling. Unter Benutzung der Ausgaben von Karl Lachmann und Moritz Haupt, Friedrich Vogt und Carl von Kraus bearbeitet von Hugo Moser und Helmut Tervooren, Bd. 1 Texte, 38. rev. Auflage, Stuttgart 1988.

Studiengänge und Module

Master

3. Sprache und Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit (MA/FNZ)

MA Grundlagenmodul – Oberseminar MA/FNZ 1: Mittelalter (10 LP)
MA Vertiefungsmodul Mittelalter – Oberseminar: Mittelalter (10 LP)
MA Kompaktmodul – Oberseminar MA/FNZ: Literatur des Mittelalters oder der Frühen Neuzeit (10 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Hauptseminar: Hausarbeit

Lehramt (neu)

B 1: Aufbaumodul: Hauptseminar Mediävistik: 9 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)

Druckansicht