Druckansicht

Prof. Dr. Volkhard Huth

Der Kraichgau im Mittelalter. Anatomie einer historischen Landschaft

Fr, 11.15-12.45
Grabengasse 3-5 / HistSem ÜR I
Beginn: 20.04.2012

Gegenstand

Was ist eine historische Landschaft? Das Seminar will eine paradigmatische Antwort auf diese Frage versuchen: im Blick auf das naturräumlich nicht exakt abzugrenzende Hügelland südlich von Heidelberg, dessen Name schon für das frühe Mittelalter zu bezeugen ist, dessen heutige Ausdehnung jedoch weiter gefaßt wird und das sich etwa zwischen dem Oberrhein im Westen sowie den Höhenzügen von Stromberg und Heuchelberg im Osten, von Norden nach Süden zwischen Odenwald und Schwarzwald über heute fünf Landkreise im Norden Baden-Württembergs erstreckt. Seine Raumstruktur, politische Durchdringung und regionale Identität sind über unterschiedliche historische Entwicklungsphasen von der Merowingerzeit bis zum Bauernkrieg zu untersuchen, für dessen unmittelbare Vorgeschichte und Verlauf im Kraichgau zudem höchst interessante Befunde vorliegen. Insbesondere die selten hohe Verdichtung einer freien Ritterschaft in dieser Region, die sich noch immer in reichhaltigen Adelsarchiven spiegelt, wird dabei zu beleuchten sein, desgleichen die Ausbildung geistlicher Institutionen und das Leben der Landbevölkerung in einem Raum, in dem zwar keine größere Stadt gegründet wurde, der sich aber lange gegen den Zugriff benachbarter Dynasten (Kurpfalz, Baden und Württemberg) wie größerer geistlicher Herrschaften (Hochstift Speyer) abzuschirmen vermochte. Bestandteil des Seminars ist eine Tagesexkursion.

Organisationsform

Anmeldung:
per E-Mail an huth@personengeschichte.de

Einführende Literatur:

-

Studiengänge und Module

Master Editionswissenschaft

Ergänzungsmodul IV – Geschichte: Übung/Hauptseminar Historische Grundwissenschaften 1 (5 LP)
Ergänzungsmodul IV – Geschichte: Übung/Hauptseminar Historische Grundwissenschaften 2 (5 LP)

Druckansicht