Druckansicht

Dr. Heiko Ullrich

Wilhelm Raabe und der historische Roman
Wilhelm Raabe and the Historical Novel

Mo, 18:15-19:45
PB SR 123
Beginn: 15.10.2012

Gegenstand

Wilhelm Raabe (1831-1910) gilt neben Theodor Fontane, Theodor Storm, Gottfried Keller, Conrad Ferdinand Meyer und Adalbert Stifter als einer der bedeutendsten Prosaiker des Poetischen Realismus. Zugleich ist er ein wichtiger Vertreter des im 19. Jahrhundert äußerst populären historischen Romans in der Nachfolge Walter Scotts („Waverley“, 1814) und steht hier in einer Reihe mit James Fenimore Cooper, Wilhelm Hauff, Willibald Alexis, Victor Hugo, Alessandro Manzoni, Leo Tolstoi, Felix Dahn und Henryk Sienkiewicz.
Im Zentrum des Lektürekurses sollen drei kurze historische Romane aus dem Spätwerk Wilhelm Raabes stehen, die nach ihrem Schauplatz häufig als „Wesertrias“ bezeichnet werden: „Höxter und Corvey“ (1879), „Das Odfeld“ (1888) und „Hastenbeck“ (1899). Auf eine allgemeine Einführung in die Poetik und Gattungsgeschichte des historischen Romans im 19. Jahrhundert und sein antikes Vorbild (die „Aeneis“ Vergils) sowie in die Biographie und das Werk Wilhelm Raabes soll eine eingehende gemeinsame Lektüre, Textanalyse und Interpretation der drei genannten Erzählungen folgen. Dabei wird immer wieder auf die eingangs vorgestellte Gattungsproblematik eingegangen werden.
Impulsreferate, die einzelne Gattungsprobleme vertiefen, die Epoche des Poetischen Realismus näher beleuchten oder zum Vergleich mit weiteren historischen Romanen des 19. Jahrhunderts anregen können, sind jederzeit willkommen. Das Seminar richtet sich insbesondere auch an Teilnehmer, deren zweites Studienfach im Bereich der modernen Literaturwissenschaften (Anglistik, Romanistik, Slawistik), der Klassischen Philologien oder der Geschichtswissenschaften liegt.
Die beiden unten angeführten Textausgaben („Höxter und Corvey“, „Das Odfeld“) werden zum Kauf empfohlen; der dritte Text („Hastenbeck“) wird erst am Ende des Lektürekurses behandelt und zu Beginn des Semesters als Kopiervorlage zur Verfügung gestellt. Zur Vorbereitung kann die Einführung in den historischen Roman von Hugo Aust aus der Reihe Metzler genutzt werden, die Kenntnis der „Aeneis“ und des „Waverley“ ist von Vorteil, aber keine Voraussetzung für die Teilnahme.

Organisationsform

Gemeinsame Textinterpretation, Diskussion im Plenum, eventuell Referate

Textgrundlage und einführende Literatur:

Textgrundlage
Wilhelm Raabe: Höxter und Corvey, hg. von H.-J. Schrader, Stuttgart: Reclam 1986 (RUB 7729).
Wilhelm Raabe: Das Odfeld, hg. von U. Dittmann, Stuttgart: Reclam 1986 (RUB 9845).

Einführende Literatur
Aust, Hugo: Der historische Roman (Sammlung Metzler 278), Stuttgart/Weimar 1994.

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.2 Übung (Lektürekurs): 3 LP

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)
MA Vertiefungsmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte oder Poetologie oder Literaturtheorie oder Editionsphilologie (6 LP)
MA Kompaktmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)

Lehramt (neu)

A 3/c: Lektürekurs: Neuere deutsche Literaturwissenschaft: 3 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)
C 1/b: Ergänzungsmodul: Lektürekurs Neuere Deutsche Literaturwissenschaft: 3 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF / BF + K/M)

Druckansicht