Druckansicht

Prof. Dr. Jörg Riecke
Prof. Dr. Oskar Reichmann

Historische Lexikographie

Di, 16.15 - 17.45
Kstr. 2 SR 004
Beginn: 16.10.2012

Gegenstand

Das Seminar hat die synchron angelegte Lexikographie zu den Sprachstadien des Deutschen (Althochdeutsch, Mittelhochdeutsch, Frühneuhochdeutsch, Mittelniederdeutsch), zu den Werken großer Autoren (vor allem J. W. von Goethes) sowie die diachron angelegte (epochenübergreifende) Lexikographie zum Deutschen (vor allem das Deutsche Wörterbuch der Brüder Grimm und das Schweizerische Idiotikon) zum Gegenstand. Auf Wunsch können auch – in Ausweitung der Thematik in die europäische Dimension – entsprechende Werke zu germanischen, romanischen und slavischen Nachbarsprachen des Deutschen (auch in Hausarbeiten und Referaten) behandelt werden. – Diese Gegenstandsbestimmung setzt mindestens Folgendes voraus: einmal eine einführende Befassung mit der Rolle des Lexikons im Sprachsystem, zum anderen eine Skizze der Leistung lexikalischer Ausdrücke als Einheiten der Darstellung, der Erkenntnis und des sprachlichen Handelns, zum dritten ein Eingehen auf die Bildung eines geeigneten Corpus, schließlich eine Beschreibung der patriotischen / nationalen, der bildungsbürgerlichen und der ‚volkskundlichen’ Instrumentalisierung der Lexikographie. Ein weiterer Schwerpunkt der Betrachtung wird auf der Herausarbeitung der Informationsstruktur von Wörterbüchern liegen; in Betracht kommen: der Lemmaansatz, morphologische Angaben, Angaben zu / von Phrasemen, Wortbildungen, Syntagmen, pragmatische Angaben, und vor allem die Bedeutungsangabe sowie die Belegauswahl.

Organisationsform

Als Arbeitsformen sind vorgesehen: vorlesungsartige Information durch die Seminarleiter, einführende gemeinsame Analyse einzelner lexikographischer Texte, einzelne Referate zu ausgewählten Themen (die auch von den Studierenden bestimmt werden können), Besprechung ausgewählter Probleme der Lexikographie (etwa der Informationspositionen) nach Vorbereitung durch Arbeitsgruppen, eigene Gestaltungsübungen mit vorgegebenen Materialien.

Literatur:

Wörterbücher. Dictionaries. Dictionnaires. Ein internationales Handbuch zur Lexikographie. [...]. Hg. v. F. J. Hausmann / O. Reichmann / H. E. Wiegand / L. Zgusta. Berlin / New York 1988; 1990; 1991. (HSK 5, 1 – 5, 3).
O. Reichmann, Historische Lexikographie. Ideen, Verwirklichungen, Reflexionen an Beispielen des Deutschen, Niederländischen und Englischen. Berlin / Boston 2012. (Studia Linguistica Germanica 111).

Studiengänge und Module

Master

1. Linguistik (Ling.)

MA Grundlagenmodul – Oberseminar Ling. 1: Lexikon – Grammatik – Weltkonstitution (diachron und synchron) (10 LP)
MA Grundlagenmodul – Oberseminar Ling. 2: Bedeutung – Begriff – Konzept (10 LP)
MA Vertiefungsmodul – Oberseminar Ling. 1: Wissensformate, Wissenstransfer, Wissenskommunikation (10 LP)
MA Vertiefungsmodul – Oberseminar Ling. 2: Textstrukturen und Textkulturen (10 LP)
MA Kompaktmodul – Oberseminar Ling.: Lexikon – Grammatik – Weltkonstitution (diachron und synchron) (10 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Hauptseminar: Hausarbeit

Lehramt (neu)

B 1: Aufbaumodul: Hauptseminar Germanistische Sprachwissenschaft: 9 LP

Druckansicht