Druckansicht

(auch EPG II)
Ladislaus Ludescher

Die Amerikanische Revolution und die deutschsprachige Literatur
The American Revolution and German Literature

Do, 16:15-17:45
PB SR 123
Beginn: 18.10.2012

Gegenstand

Die Amerikanische Revolution hat zur Bildung einer der einflussreichsten sozio-politischen Entitäten der gesamten Menschheitsgeschichte geführt. Die Vereinigten Staaten von Amerika dienten im 19. und 20. Jahrhundert immer wieder als politische und literarische Projektionsfläche für in Europa formulierte, aber nicht realisierte bzw. unerfüllt gebliebene gesamtgesellschaftliche und privat-individuelle Wünsche und Hoffnungen. Dagegen wurde die Auseinandersetzung mit der Amerikanischen Revolution in poetisch-fiktiven Texten des 18. Jahrhunderts lange Zeit von der Forschung nur peripher wahrgenommen und teilweise vom Interesse für die drei Dekaden später stattfindende Französische Revolution absorbiert. In der Übung soll anhand ausgewählter Beispieltexte, die unterschiedlichen Gattungen zuzurechnen sind, vor dem Hintergrund allgemeiner literarischer Entwicklungen des 18. Jahrhunderts, die Rezeption der Amerikanischen Revolution in den deutschsprachigen Texten der Zeit und die literarische Umsetzung ihrer sozialpolitischen Konzeptionen und Leitmotive untersucht werden. Die Übung richtet sich explizit an alle interessierten Studierenden. Ein spezielles Vorwissen ist nicht erforderlich.


Organisationsform

Diskussionen im Plenum, kurze Einführungen durch den Übungsleiter, ggf. Kurzreferate

Textgrundlage und einführende Literatur:

Ein Reader mit den relevanten Texten wird ab Anfang Oktober im Kopierladen „Copy-Quick“ in der Sandgasse 4a erhältlich bzw. bestellbar sein.

Als einführende Sekundärliteratur eignen sich:

Wynfried Kriegleder, Die amerikanische Revolution im zeitgenössischen deutschsprachigen Drama, in: Karlheinz F. Auckenthaler (Hg.), Ein Leben für Dichtung und Freiheit, Stauffenburg-Festschriften, Bd. 3, Tübingen 1997, S. 497-509.

Egon Menz, Die Humanität des Handelsgeistes. Amerika in der deutschen Literatur des ausgehenden 18. Jahrhunderts, in: Sigrid Bauschinger (Hg.), Amerika in der deutschen Literatur. Neue Welt. Nordamerika. USA. Wolfgang Paulsen zum 65. Geburtstag, Stuttgart 1975, S. 45-62.

Jean Moes, Geistiger Aufbruch. Politischer Aufbruch. Die Amerikanische Revolution im Spiegel deutscher zeitgenössischer Schriften, in: Bodo Plachta (Hg.), Sturm und Drang, Tübingen 1997, S. 265-289.

Ursula Wertheim, Der amerikanische Unabhängigkeitskampf im Spiegel der zeitgenössischen Literatur, in: Weimarer Beiträge 3 (1957), S. 429-470. Ebenfalls abgedruckt in: Edith Braemer – Ursula Wertheim (Hgg.), Studien zur deutschen Klassik, Germanistische Studien, Berlin 1960, S. 71-114. Ebenso in: Alexander Ritter (Hg.), Deutschlands literarisches Amerikabild. Neuere Forschungen zur Amerikarezeption der deutschen Literatur, Germanistische Texte und Studien, Bd. 4, Hildesheim 1977, S. 50-91.

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.2 Übung (Lektürekurs): 3 LP

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)
MA Vertiefungsmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte oder Poetologie oder Literaturtheorie oder Editionsphilologie (6 LP)
MA Kompaktmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)

Lehramt (neu)

A 3/c: Lektürekurs: Neuere deutsche Literaturwissenschaft: 3 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)
C 1/b: Ergänzungsmodul: Lektürekurs Neuere Deutsche Literaturwissenschaft: 3 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF / BF + K/M)

Druckansicht