Druckansicht

Prof. Dr. Roland Reuß

Digitale Philologie: Friedrich Gottlob Klopstock
Digital Philology: Friedrich Gottlob Klopstock

Di, 09:15-10:45
PB SR 122
Beginn: 16.10.2012

Gegenstand

Der Gegenstand des Seminars ist die Edition und Kommentierung ausgewählter Texte Klopstocks in eine Websitendarstellung. Das Programm, mit dem die Texte bearbeitet werden, nennt sich »Dreamweaver« und ist ein Quasistandard zur Erstellung von Websites. Die Texte Klopstocks, die behandelt werden, sind »Alkäische Ode. 1747« (später als »Wingolf« publiziert), die »Frühlingsfeyer« und die »Zürchersee-Ode«.

Organisationsform

Offene Diskussion und gemeinsame Arbeit am Computer.

Die Bereitschaft, ein Protokoll zu übernehmen, wird für Teilnehmer, die einen Schein erwerben wollen, vorausgesetzt. Desgleichen müssen die genannten Texte gründlich vorbereitet sein (und zwar schon vor dem Semesterbeginn). Ich behalte mir vor, in der ersten Sitzung eine kleine Klausur zu schreiben, um den Vorbereitungsstand zu überprüfen. Sie müssen die Texte gelesen und sich über ihre Entstehung vorab informiert haben.

Einführende Literatur:

Hans-Heinrich Hellmuth, Metrische Erfindung und metrische Theorie bei Klopstock (München 1973)
Katrin Kohl, Rhetoric, the Bible, and the Origins of Free Verse. The Early »Hymns« of Friedrich Gottlieb Klopstock (Berlin, New York 1990)
Katrin Kohl, Friedrich Gottlob Klopstock (Stuttgart, Weimar 2000)
Hallers Doris und Hirzels Daphne. Notizen zu Klopstocks Gedicht »Der Zürchersee«, in: MLN 126 (2011), 495–517

Studiengänge und Module

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Oberseminar Lit. 1: Neuere deutsche Literatur vom Humanismus bis einschließlich Naturalismus (10 LP)
MA Vertiefungsmodul – Oberseminar Lit. 1: Neuere deutsche Literatur (Vertiefungsmöglichkeit Poetologie) (10 LP)
MA Vertiefungsmodul – Oberseminar Lit. 2: Neuere deutsche Literatur (Vertiefungsmöglichkeit Kulturgeschichte) (10 LP)
MA Kompaktmodul – Oberseminar Lit.: Neuere deutsche Literatur mit Vertiefungsmöglichkeit in Poetologie oder Kulturgeschichte (10 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Hauptseminar: Hausarbeit

Lehramt (neu)

B 1: Aufbaumodul: Hauptseminar Literaturwissenschaft: Humanismus bis Gegenwart/Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie (9 LP)
B 2: Vertiefungsmodul: Hauptseminar Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Humanismus bis Gegenwart: 9 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)

Master Editionswissenschaft

Basismodul I 3 – Hauptseminar: Sprachhistorische Grundlagen des Editierens von neueren Texten (4 LP)
Basismodul II 4 – Hauptseminar: Textkritik neuerer Texte (4 LP)
Basismodul II 5 – Übung: Publikationsformen Faksimile, Satz und Druck (4 LP)
Ergänzungsmodul I – Alte und neue literarische Texte: HS Neuere Handschriftenkunde und Editionspraxis (5 LP)
Ergänzungsmodul III – Übung Neue Medien und digitale Bildverarbeitung (5 LP)

Druckansicht