Druckansicht

Dr. Armin Schlechter

Althochdeutsch
Old High German

Mi, 18:15 - 19:45
PB SR 137
Beginn: 17.04.2013

Gegenstand

Das Althochdeutsche als älteste Sprachstufe des Deutschen kann sich auf eine Reihe von schriftlichen Überlieferungen aus ganz unterschiedlichen Quellengruppen stützen, die einen großen Wortschatz tradieren. Die Lehrveranstaltung behandelt die Stellung des Althochdeutschen im indogermanischen und germanischen Sprachverband sowie die zeitliche und räumliche Gliederung dieser Sprachstufe. Aus dem Bereich des Vokalismus werden die Entwicklung von Vokalen und Diphthongen vom Indogermanischen zum Althochdeutschen unter besonderer Berücksichtigung der Ablautreihen der starken Verben dargestellt. Themen aus dem Bereich des Konsonantismus sind der Konsonantenbestand vom Indogermanischen bis zum Althochdeutschen, seine Veränderungen in der 1. und der 2. Lautverschiebung, der grammatische Wechsel, der primäre Berührungseffekt sowie die westgermanische Konsonantengemination. Beim Nomen werden die Klassenbildungen und Flexionen von Substantiven, Adjektiven und Pronomina erörtert, beim Verb der Aufbau und Bestand verbaler Formen sowie die verschiedenen Verbklassen. Auf der Grundlage gemeinsamer Lektüre des althochdeutschen Tatians werden Erscheinungen der Wortbildung, Semantik und Syntax erörtert. Die Lehrveranstaltung will zum grammatischen Verständnis des Althochdeutschen hinführen und die Grundlage für selbständige Lektüre und Übersetzung althochdeutscher Texte schaffen.

Organisationsform

Die Grammatik des Althochdeutschen wird in der Lehrveranstaltung behandelt. Hinzu kommt die gemeinsame Übersetzung von ausgewählten Partien der althochdeutschen Evangelienharmonie von Tatian, die von den Studierenden jeweils als Hausarbeit vorzubereiten ist. Als Leistungsnachweis dient eine Abschlussklausur.

Einführende Literatur:

Wilhelm Braune: Althochdeutsche Grammatik I. Laut- und Formenlehre. Bearbeitet v. Ingo F. Reiffenstein. 15. Aufl. Tübingen 2004
Richard Schrodt: Althochdeutsche Grammatik II. Syntax. Tübingen 2004
Rolf Bergmann/Claudine Moulin-Fankhänel/Nikolaus Ruge: Alt- und Mittelhochdeutsch. Arbeitsbuch zur Grammatik der älteren deutschen Sprachstufen und zur deutschen Sprachgeschichte. 8. Aufl. Göttingen 2011

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.2 Proseminar Mediävistik: zweite ältere Sprachstufe/klass. mhd. Literatur (6 LP)
BA B 2.3 Proseminar Mediävistik: zweite ältere Sprachstufe (6 LP)

Master

3. Sprache und Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit (MA/FNZ)

MA Kompaktmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung MA/FNZ: Sprachgeschichte / Handschriften- und Frühdruckkunde / Editionstechnik (6 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Proseminar: Hausarbeit oder mündliche ZP
Mag und LA (alt) Proseminar: Klausur

Lehramt (neu)

A 3/b: Vertiefungsmodul: Proseminar Ältere deutsche Philologie: zweite ältere Sprachstufe/klass. mhd. Literatur, komplementär zu A 2 (6 LP)

Druckansicht