Druckansicht

Prof. Dr. Jörg Riecke

Lehnwortschätze

Mo, 14:15 - 15:45
Kstr. 2 SR 004
Beginn: 15.04.2013

Gegenstand

Die deutsche Sprache ist seit ihren Anfängen zahlreichen Einflüssen benachbarter Sprachen ausgesetzt. Lateinisch, Französisch, Englisch, Italienisch und in geringerem Maße auch die slavischen Sprachen haben auf das Deutsche eingewirkt und es vielfach bereichert. Besonders gut sichtbar sind die Einflüsse durch die verschiedenen Lehnwortschätze, die in das Deutsche integriert sind. Die Untersuchung von Wandel und Konstanz dieser Teilwortschätze ist der zentrale Gegenstand dieses Hauptseminars.

Organisationsform

Hochschuldidaktische Gestaltung einer Seminarsitzung mit Hilfe des Seminarleiters (gegebenenfalls in Arbeitsgruppen) mit dem Ziel, ausgewählte Wissensgebiete auf der Grundlage eines selbst erstellten Arbeitspapiers anschaulich vorzustellen und mittels Transferaufgaben bzw. -fragestellungen zu vertiefen, um eine Plenumsdiskussion zu initiieren.

Einführende Literatur:

Werner Besch – Anne Betten – Oskar Reichmann – Stefan Sonder-egger (Hg.) , Sprachgeschichte. Ein Handbuch zur Geschichte der deutschen Sprache und ihrer Erforschung. 2. vollst. neu bearb. Aufl., Berlin – New York 1998: Artikel Nr. 65, 66, 67, 68, 69.

Studiengänge und Module

Master

1. Linguistik (Ling.)

MA Grundlagenmodul – Oberseminar Ling. 1: Lexikon – Grammatik – Weltkonstitution (diachron und synchron) (10 LP)
MA Grundlagenmodul – Oberseminar Ling. 2: Bedeutung – Begriff – Konzept (10 LP)
MA Vertiefungsmodul – Oberseminar Ling. 1: Wissensformate, Wissenstransfer, Wissenskommunikation (10 LP)
MA Vertiefungsmodul – Oberseminar Ling. 2: Textstrukturen und Textkulturen (10 LP)
MA Kompaktmodul – Oberseminar Ling.: Lexikon – Grammatik – Weltkonstitution (diachron und synchron) (10 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Hauptseminar: Hausarbeit

Lehramt (neu)

B 1: Aufbaumodul: Hauptseminar Germanistische Sprachwissenschaft: 9 LP

Master Editionswissenschaft

Basismodul I 2 – Hauptseminar: Sprachhistorische Grundlagen des Editierens von älteren Texten (4 LP)
Basismodul I 3 – Hauptseminar: Sprachhistorische Grundlagen des Editierens von neueren Texten (4 LP)

Druckansicht