Druckansicht

Lea Braun, M.A.

Gottfried von Straßburg: Tristan

Fr, 11:15 - 12:45
PB SR 123
Beginn: 19.04.2013

Gegenstand

Gottfrieds „Tristan“ erzählt von Ausbildung und Bewährung eines vorbildlichen Adligen, von Krieg, Drachenkämpfen, wundersamen Heilungen, Hofintrigen und einer großen, ehebrecherischen Liebe. Der Roman ist traditions- und stilbildend geworden für die höfische Literatur, insbesondere ihr Verständnis von Liebe und Ehe. In der gemeinsamem Lektüre und Diskussion werden wir nicht nur diesem Gottfriedschen Minnekonzept nachspüren, sondern uns auch mit den Darstellungen von Herrschaft und Hof, von Öffentlichkeit und Heimlichkeit, von List und Gewalt auseinandersetzen.

Die eigenständige, sorgfältige Lektüre des „Tristan“ vor Seminarbeginn wird vorausgesetzt.

Organisationsform

Gemeinsame Textarbeit, Impulsreferate, Erstellen und Präsentieren einer Probe-Hausarbeit.

Einführende Literatur:

Gottfried von Straßburg, Tristan. 2 Bde. Stuttgart 92001 u.ö. [Reclam].

Christoph Huber, Gottfried von Straßburg: Tristan. 3., verbesserte Auflage. Berlin 2012.

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.1/a Proseminar Mediävistik: klass. mhd. Literatur (6 LP)
BA B 2.2 Proseminar Mediävistik: zweite ältere Sprachstufe/klass. mhd. Literatur (6 LP)
BA B 2.3 Proseminar Mediävistik: klass. mhd. Literatur (6 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Proseminar: Hausarbeit oder mündliche ZP

Lehramt (neu)

A 2: Basismodul Proseminar Mediävistik: klass. mhd. Literatur (6 LP)
A 3/b: Vertiefungsmodul: Proseminar Ältere deutsche Philologie: zweite ältere Sprachstufe/klass. mhd. Literatur, komplementär zu A 2 (6 LP)

Druckansicht