Druckansicht

Prof. Dr. Roland Reuß

Digitale Philologie und Typographie, dtp und Bildbearbeitung am Beispiel der Edition von Franz Kafkas ›Das Schloss‹

Di, 9:15 - 10:45
PB SR 122
Beginn: 16.04.2013

Gegenstand

Das Seminar führt in Editionsfragen von Kafkas »Schloss«-Entwurf anhand des erhaltenen Manuskripts ein. Aufgabe ist, eine typographische und technische Umsetzung philologischer Arbeit in Buchform. Programme, die hierbei verwendet werden, sind Adobe InDesign und Photoshop. Das Seminar führt zugleich in die Arbeit mit diesen Programmen ein.

Organisationsform

Offene gemeinsame Diskussion und gemeinsame Computerarbeit.
Die Bereitschaft, ein Protokoll zu übernehmen, wird für Teilnehmer, die einen Schein erwerben wollen, vorausgesetzt. Desgleichen muß der genannte Text gründlich gelesen sein (und zwar schon vor dem Semesterbeginn). Ich bitte ausdrücklich um eine genaue Vorbereitung, sonst wird es schwer, in das Seminar hineinzukommen.

Einführende Literatur:

Als Einführung empfehle ich das Nachwort zum Apparatband der von Malcolm Pasley herausgegebenen kritischen Ausgabe.
Außerdem:
Martin Kölbel, Die Erzählrede in Franz Kafkas »Das Schloss« (Frankfurt am Main, Basel 2006)
Matthias Schuster, Franz Kafkas Handschrift zum »Schloss« (Heidelberg 2012)

Studiengänge und Module

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Oberseminar Lit. 2: Neuere deutsche Literatur nach dem Naturalismus (10 LP)
MA Vertiefungsmodul – Oberseminar Lit. 1: Neuere deutsche Literatur (Vertiefungsmöglichkeit Poetologie) (10 LP)
MA Kompaktmodul – Oberseminar Lit.: Neuere deutsche Literatur mit Vertiefungsmöglichkeit in Poetologie oder Kulturgeschichte (10 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Hauptseminar: Hausarbeit

Lehramt (neu)

B 1: Aufbaumodul: Hauptseminar Literaturwissenschaft: Humanismus bis Gegenwart/Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie (9 LP)
B 2: Vertiefungsmodul: Hauptseminar Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Humanismus bis Gegenwart: 9 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)

Master Editionswissenschaft

Basismodul I 3 – Hauptseminar: Sprachhistorische Grundlagen des Editierens von neueren Texten (4 LP)
Basismodul II 4 – Hauptseminar: Textkritik neuerer Texte (4 LP)
Basismodul II 5 – Übung: Publikationsformen Faksimile, Satz und Druck (4 LP)
Basismodul III 2 – Hauptseminar: Editorische Praxis an neueren Texten (6 LP)
Ergänzungsmodul I – Alte und neue literarische Texte: HS Neuere Handschriftenkunde und Editionspraxis (5 LP)
Ergänzungsmodul III – Übung Neue Medien und digitale Bildverarbeitung (5 LP)

Druckansicht