Druckansicht

Prof. Dr. Norbert Groeben

Alltagserzählungen

Fr, 9:15 - 12:30
PB SR 038
Beginn: 19.04.2013

Gegenstand

Wir sind es gewohnt, den Bereich des Literarischen und der Alltagskommunikation als unterschiedliche Welten anzusehen. De facto ist es aber so, dass Erzählstrukturen auch unser (nicht-literarisches) Alltagsleben in starkem Maß beeinflussen und prägen. Alltagserzählungen gibt es in unterschiedlichen Formen und verschiedensten kulturellen Funktionen. Das reicht vom Geschichtsbewusstsein über die Identitätsentwicklung bis zum autobiografischen Gedächtnis. Letzteres ist für die Literaturwissenschaft und -didaktik vor allem in Bezug auf die Leseautobiografien relevant, die abschließend sowohl in Bezug auf die Lehrkräfte wie die Schüler/innen Gegenstand des Seminars sein sollen.

Organisationsform

Plenumsdiskussion

Das Seminar findet 14-tg. statt.

Einführende Literatur:

Literatur wird im Handapparat zur Verfügung gestellt

Studiengänge und Module

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Oberseminar Lit. 1: Neuere deutsche Literatur vom Humanismus bis einschließlich Naturalismus (10 LP)
MA Grundlagenmodul – Oberseminar Lit. 2: Neuere deutsche Literatur nach dem Naturalismus (10 LP)
MA Vertiefungsmodul – Oberseminar Lit. 1: Neuere deutsche Literatur (Vertiefungsmöglichkeit Poetologie) (10 LP)
MA Vertiefungsmodul – Oberseminar Lit. 2: Neuere deutsche Literatur (Vertiefungsmöglichkeit Kulturgeschichte) (10 LP)
MA Kompaktmodul – Oberseminar Lit.: Neuere deutsche Literatur mit Vertiefungsmöglichkeit in Poetologie oder Kulturgeschichte (10 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Hauptseminar: Hausarbeit

Lehramt (neu)

B 1: Aufbaumodul: Hauptseminar Literaturwissenschaft: Humanismus bis Gegenwart/Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie (9 LP)
B 2: Vertiefungsmodul: Hauptseminar Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Humanismus bis Gegenwart: 9 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)

Druckansicht