Druckansicht

Prof. Dr. Wilhelm Kühlmann

Lyrik des Barockzeitalters: Friedrich Spee SJ: „Trutz-Nachtigall“

Do, 18:15 - 19:45
PB SR 122
Beginn: 24.10.2013

Gegenstand

Der Jesuit F. Spee (1591-1635), heute noch gerühmt als Bekämpfer des Hexenwahns, war im 17. Jahrhundert der bedeutendste deutschsprachige Lyriker des katholischen Kulturraumes. Der analytische Durchgang durch seine Lyriksammlung mit dem Titel „Trutz-Nachtigall“ soll neben epochengeschichtlichen Erkenntnissen und Ausblicken auch einüben in die Beschreibung und Interpretation lyrischer Texte. Eine Themenliste für die Referate wird zum Semesterbeginn vorgelegt.

Organisationsform

Organisationsform: Gemeinsame Analyse mit begleitenden Referaten;

Voraussetzungen: Zwischenprüfung; Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit;

Leistungsnachweise: Durch ein Referat und die Vorlage einer Hausarbeit kann ein Hauptseminarschein erworben werden.

Textgrundlage und einführende Literatur:

Text vorab zur Anschaffung: F. Spee: „Trvtz-Nachtigal“, hg. von Theo G. M. van Ooorschot (Reclams UB 2596)- Ergänzendes in Kopie.
Zur Einführung: (bitte kopieren, vor Semesterbeginn lesen und mitbringen!) Franz Günter Sieveke: Spee, Friedrich, in: Killy Literaturlexikon. 2. vollständig überarbeitete Auflage. Bd. 11. Berlin/Boston 2011, S. 94-98

Studiengänge und Module

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Oberseminar Lit. 1: Neuere deutsche Literatur vom Humanismus bis einschließlich Naturalismus (10 LP)
MA Vertiefungsmodul – Oberseminar Lit. 1: Neuere deutsche Literatur (Vertiefungsmöglichkeit Poetologie) (10 LP)
MA Kompaktmodul – Oberseminar Lit.: Neuere deutsche Literatur mit Vertiefungsmöglichkeit in Poetologie oder Kulturgeschichte (10 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Hauptseminar: Hausarbeit

Lehramt (neu)

B 1: Aufbaumodul: Hauptseminar Literaturwissenschaft: Humanismus bis Gegenwart/Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie (9 LP)
B 2: Vertiefungsmodul: Hauptseminar Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Humanismus bis Gegenwart: 9 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)

Druckansicht