Druckansicht

Dr. Katharina Jacob

Medienkommunikation

Di, 16:15 - 17:45
PB SR 021
Beginn: 15.10.2013

Gegenstand

„Was wir über unsere Gesellschaft, ja über die Welt, in der wir leben, wissen, wissen wir durch die Massenmedien.“ (Luhmann 42009: 9) Wenn wir dieser soziologischen Prämisse folgen, lässt sich aus dem Zitat eine linguistische Frage ableiten: Wie vermitteln die Massenmedien dieses Wissen? In Text, Bild und Ton werden Inhalte übertragen. Unter bestimmten semiotischen und kommunikativen Vorzeichen gelangt Wissen von den Medienproduzenten zu den Medienrezipienten. Massenmedien vermitteln also über (sprachliche) Zeichen ihre Inhalte. Die sprachliche Perspektivierung bestimmt dabei die in den Medien dargestellte Wirklichkeit. Wie Sachverhalte sprachlich dargestellt und in der Medienlandschaft weiter verarbeitet werden, bestimmt die Medienwirklichkeit. Wie also Medien kommunizieren, wird Gegenstand der Übung sein. Wir werden uns zunächst mit Theorien und Methoden befassen, die für eine linguistische Analyse der Medienkommunikation grundlegend sind. Nach dieser allgemeinen Einführung sollen eigens ausgewählte Kleinstudien durchgeführt werden. Diese empirisch angelegte Übung ist für Studentinnen und Studenten in früher und fortgeschrittener Studienphase offen.

Organisationsform

Individuelles Arbeiten in Kleinstudien; Textlektüre; Plenumsdiskussion.

Die ergänzende Teilnahme an dem Proseminar „Sprachreflexionen“ ist zwar nicht obligatorisch, wird aber nahegelegt, da ein Ziel der Lehrveranstaltung ist, Sprachtheorie und Sprachpraxis in Relation zu setzen. Zunächst werden wir von Sprachtheorien ausgehend Methoden zur Text- und Korpusanalyse erarbeiten, anwenden und überprüfen und vice versa Analysemethoden auf linguistische Theorien zurückführen.

Einführende Literatur:

Kübler, Hans-Dieter (2000): Mediale Kommunikation. Tübingen: Niemeyer (Grundlagen der Medienkommunikation, Bd. 9).
Luhmann, Niklas (42009): Die Realität der Massenmedien. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.2 Übung (Lektürekurs): 3 LP

Lehramt (neu)

A 3/a: Lektürekurs: Germanistische Sprachwissenschaft: 3 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)
C 1/a: Ergänzungsmodul: Lektürekurs Sprachwissenschaft: 3 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF / BF + K/M)

Druckansicht