Druckansicht

PD Dr. Katharina Bremer

Prozesse der Bedeutungskonstruktion
Constructing meaning

Mo, 11:15 - 12:45
Kstr. 2 SR 004
Beginn: 14.10. 2013

Gegenstand

Bei flüchtiger Betrachtung kann es uns so vorkommen, als könnte man sprachlichen Ausdrücken ganz einfach eine Bedeutung zuordnen – z.B. die, die im Wörterbuch steht. Sieht man genauer hin, zeigt sich, dass auch die Bedeutung scheinbar einfacher Wörter ein faszinierendes Chamäleon ist, immer im Wandel und mit vielen Facetten, die sich in neuen Kontexten jeweils entfalten können. Oder besser: die von uns im Sprachgebrauch konstruiert werden, in einem Prozess, in dem wir Wissensbestände aus verschiedenen Bereichen miteinander in Verbindung bringen. Das Proseminar wird diesen Prozess mit Bezug auf verschiedene sprachliche Bedeutungsebenen untersuchen: der Wörter und Wortgruppen, der Sätze und Texte, aber auch im Grenzgebiet zwischen Lexikon und Grammatik. Die Grundfrage dabei ist, wie sich im konkreten Kontext Bedeutung konstituiert und welche Verfahren bzw. Prinzipien sich dafür rekonstruieren lassen. Oder einfacher: wie verstehen wir einen sprachlichen Ausdruck im Zusammenhang und warum verstehen wir ihn hier so? Welche Rolle fällt dabei der Sprecherin oder Autorin, welche dem Hörer oder Leser zu? Wieviel Unbestimmtheit der Bedeutung tolerieren wir und wie wird sie begrenzt? Im Verlauf werden wir uns u.a. auch mit Phraseologismen, Metaphern und Ironie beschäftigen.

Organisationsform

Im Zentrum steht die gemeinsame Diskussion der Forschungsbeiträge im Plenum; sie wird unterstützt und strukturiert von kürzeren Referaten der TeilnehmerInnen, vozugsweise im Team. In einzelnen Sitzungen werden wir auch in Kleingruppen arbeiten.

Einführende Literatur:

Fraas, Claudia (2002): Wissen als kognitives und als sozial bestimmtes Phänomen - zur sprachlichen Manifestation von Bedeutungswissen. In: Pohl, Inge (Hrsg.): Prozesse der Bedeutungskonstruktion. Frankfurt a. Main u.a.: Lang.

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.1/a Proseminar Linguistik: Sprache als System (6 LP)
BA B 2.3 Proseminar Linguistik: Sprache als System (6 LP)

Master

1. Linguistik (Ling.)

MA Grundlagenmodul – Forschungswerkstatt/Übung Ling.: Sprache und Erkennen (6 LP)
MA Vertiefungsmodul – Forschungswerkstatt/Übung Ling.: Wissen und Text (6 LP)
MA Kompaktmodul – Forschungswerkstatt/Übung Ling.: Sprache und Erkennen; wahlweise: Wissen und Text (6 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Proseminar: Hausarbeit oder mündliche ZP

Lehramt (neu)

A 2: Basismodul Proseminar Sprachwissenschaft: Sprache als System (6 LP)
A 3/a: Lektürekurs: Germanistische Sprachwissenschaft: 3 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)

Druckansicht