Druckansicht

Dr. Christoph Roth

Translation und Transformation einer Geschichte in Europa: Griseldis

Fr, 9:00 - 10:30
PB SR 137
Beginn: 18.10.2013

Gegenstand

Die „geschicht“ von der „Grisel“ habe er, so sagt der Ulmer Stadtarzt und ‚Literaturunternehmer‘ Heinrich Steinhöwel (1411/12-1479) „vß latin in tütsch gebracht“ (um 1361/64). Als Vorlage habe die Fassung von „franciscus petrarcha“ (1304-1374) gedient, der den Stoff seinerseits „vß johannis boccacij welsch“ (=aus dem Italienischen des Boccaccio, 1313-1375) gewonnen habe. Noch spannender nimmt sich der Vorgang aus, wenn man beobachten kann, dass die Erzählung vorher und etwa gleichzeitig mehrere Male (vom Kartäuser Erhart Groß 1432, vom Übersetzer des ‚Decamerone‘ mit dem Pseudonym Arigo ca. 1476, von je einem mitteldeutschen und einem mittelfränkischen Anonymus) ins Deutsche übertragen wurde. Mit den Übersetzungen gehen je verschiedene Kontextualisierungen und Auslegungssuggestionen einher, denen wir im Proseminar durch akribischen Textvergleich, Betrachtung der Überlieferungsbedingungen und Moralisierungskontexten nachgehen werden.

Organisationsform

Die Teilnehmer referieren zu bestimmten Textpassagen und daran exemplarisch dargestellten mediävistischen Themen.

Textgrundlage und einführende Literatur:

Texte: Griseldis. Mit einem Nachwort von Hans-Dieter Kreuder, in: Deutsche Volksbücher in Faksimiledrucken, Reihe A, Band 2, Hildesheim/ Zürich/ New York 2006; Philipp Strauch (Hg.), Die Grisardis des Erhart Grosz, nach der Breslauer Handschrift, Halle 1931 (ATB 29); Adelbert von Keller (Hg.), Decameron von Heinrich Steinhöwel (recte Arigo!), Stuttgart 1860 (Neudruck Amsterdam 1968), v. a. S. 657-667; weitere Texte in Kopien. Literatur zur Einführung: Die Artikel von Hans-Hugo Steinhoff, Gerd Dicke, und Jan–Dirk Müller über Erhart Groß, Heinrich Steinhöwel und Arigo in den entsprechenden Bänden des Verfasserlexikons zweiter Auflage (Bände 3, 9, 11).

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.1/a Proseminar Mediävistik: klass. mhd. Literatur (6 LP)
BA B 2.2 Proseminar Mediävistik: zweite ältere Sprachstufe/klass. mhd. Literatur (6 LP)
BA B 2.3 Proseminar Mediävistik: klass. mhd. Literatur (6 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Proseminar: Hausarbeit oder mündliche ZP

Lehramt (neu)

A 2: Basismodul Proseminar Mediävistik: klass. mhd. Literatur (6 LP)
A 3/b: Vertiefungsmodul: Proseminar Ältere deutsche Philologie: zweite ältere Sprachstufe/klass. mhd. Literatur, komplementär zu A 2 (6 LP)

Druckansicht