Druckansicht

PD Dr. Bernhard Walcher

Literatur und Bildende Kunst im 20. Jahrhundert

Di, 14:15 - 15:45
PB SR 038
Beginn: 15.10.2013

Gegenstand

In vielfältiger Weise nehmen Autoren im 20. Jahrhundert Bezug auf Künstler und Kunstwerke der Vergangenheit und der eigenen Gegenwart: Sie dienen als Anregung zur literarischen Produktion, werden für ästhetische Positionierungen und politisch-ideologische Bekenntnisse funktionalisiert. Besonders nach 1945 lässt sich ein Anstieg von Texten verzeichnen, die sich mit der Bildenden Kunst auseinandersetzen. Am Beispiel von signifikanten Prosatexten und Gedichten bietet das Proseminar einen Querschnitt zu unterschiedlichen Literarisierungen von Bildender Kunst im 20. Jahrhundert. Analysiert und interpretiert werden Texte von der Weimarer Republik bis in die 1970er Jahre. Bei der Besprechung der soll jeweils der epochale und zeitgeschichtliche Kontext berücksichtigt werden. Welche Motivationen der Autoren und welche kulturgeschichtlichen Konstellationen für die Rezeption von längst verstorbenen oder zeitgenössischen Künstlern und deren Werken relevant sind, soll ebenfalls diskutiert werden. Hinweise auf Textausgaben in der ersten Sitzung. Da es keine einschlägige Sammlung mit Texten zum Thema gibt, wird zu Beginn des Semesters auf Ausgaben hingewiesen, andere Texte werden in Moodle zur Verfügung gestellt.
Ein genauer Seminarplan wird in der ersten Sitzung verteilt, unter anderem werden Texte folgender Autoren behandelt: Jürgen Becker, Thomas Bernhard, Wolf Biermann, Bertolt Brecht, Paul Celan, Erich Fried, Rainald Goetz, Marie Luise Kaschnitz, Sarah Kirsch, Günter Kunert, Reiner Kunze, Friederike Mayröcker, Joachim Ringelnatz, Peter Rühmkorf, Robert Walser, Wolf Wondratschek.

Organisationsform

Plenumsdiskussion mit Einführungsreferaten

Einführende Literatur:

Handbuch der Kunstzitate. Malerei, Skulptur, Fotografie in der deutschsprachigen Literatur der Moderne. Hg. von Konstanze Fliedl, Marina Rauchenbacher und Joanna Wolf. 2 Bde. Berlin, Boston 2011.

Kranz, Gisbert: Das Bildgedicht. Theorie – Lexikon – Bibliographie. 3 Bde. Köln 1981–1987.

Literatur und bildende Kunst. Ein Handbuch zur Theorie und Praxis eines komparatistischen Grenzgebietes. Hg. von Ulrich Weisstein. Berlin 1992.

Literatur intermedial. Paradigmenbildung zwischen 1918 und 1968. Hg. von Wolf Gerhard Schmidt und Thorsten Valk. Berlin, New York 2009.

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.1/a Proseminar NDL: Naturalismus bis Gegenwart 6 LP
BA B 2.3 Proseminar NDL: Literaturgeschichte (6 LP)

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)
MA Vertiefungsmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte oder Poetologie oder Literaturtheorie oder Editionsphilologie (6 LP)
MA Kompaktmodul – Proseminar/Forschungswerkstatt/Übung Lit.: Literaturgeschichte (vom Humanismus bis zur Gegenwart) (6 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Proseminar: Hausarbeit oder mündliche ZP

Lehramt (neu)

A 2: Basismodul Proseminar Literaturwissenschaft: Naturalismus bis Gegenwart 6 LP

Druckansicht