Druckansicht

Prof. Dr. Jörg Riecke

Textsorten der frühen Neuzeit

Mo, 14:15 - 15:45
Kstr. 2 SR 004
Beginn: 14.10.2013

Gegenstand

Die frühe Neuzeit gilt als Zeitalter der „Verschriftlichung der Welt“, neue kommunikative Bedürfnisse entstehen, die zu neuen Formen der Texterzeugung führen. In diesem Hauptseminar sollen das Textsortenspektrum erörtert und Möglichkeiten seiner sprachwissenschaftlichen Beschreibung diskutiert werden. Bearbeitet werden gedruckte und bisher ungedruckte Texte. Eine gewisse Vertrautheit mit der Sprachgeschichte der frühen Neuzeit (z.B. auf der Grundlage der Sprachgeschichte von Peter von Polenz) wird vorausgesetzt.

Organisationsform

Hochschuldidaktische Gestaltung einer Seminarsitzung mit Hilfe des Seminarleiters (gegebenenfalls in Arbeitsgruppen) mit dem Ziel, ausgewählte Wissensgebiete auf der Grundlage eines selbst erstellten Arbeitspapiers anschaulich vorzustellen und mittels Transferaufgaben bzw. -fragestellungen zu vertiefen, um eine Plenumsdiskussion zu initiieren.

Literatur:

Peter von Polenz, Deutsche Sprachgeschichte vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart, Bd. 1: Einführung – Grundbegriffe – Deutsch in der frühbürgerlichen Zeit, Berlin – New York 1991 (u.ö.).
Frühneuhochdeutsches Lesebuch, hg. v. Oskar Reichmann – Klaus-Peter Wegera, Tübingen 1988.

Studiengänge und Module

Master

1. Linguistik (Ling.)

MA Grundlagenmodul – Oberseminar Ling. 1: Lexikon – Grammatik – Weltkonstitution (diachron und synchron) (10 LP)
MA Grundlagenmodul – Oberseminar Ling. 2: Bedeutung – Begriff – Konzept (10 LP)
MA Vertiefungsmodul – Oberseminar Ling. 1: Wissensformate, Wissenstransfer, Wissenskommunikation (10 LP)
MA Vertiefungsmodul – Oberseminar Ling. 2: Textstrukturen und Textkulturen (10 LP)
MA Kompaktmodul – Oberseminar Ling.: Lexikon – Grammatik – Weltkonstitution (diachron und synchron) (10 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Hauptseminar: Hausarbeit

Lehramt (neu)

B 1: Aufbaumodul: Hauptseminar Germanistische Sprachwissenschaft: 9 LP

Master Editionswissenschaft

Basismodul I 2 – Hauptseminar: Sprachhistorische Grundlagen des Editierens von älteren Texten (4 LP)
Basismodul I 3 – Hauptseminar: Sprachhistorische Grundlagen des Editierens von neueren Texten (4 LP)

Druckansicht