Druckansicht

Prof Dr. Ralf Georg Czapla

* entfällt * »Die Beschreibung des Papiers«. Jochen Gerz – Von der visuellen Poesie zu Dramaturgie und Environment
»The Description of the Paper«. Jochen Gerz – From Visual Poetry to Dramaturgy and Environment

Blockveranstaltung: Exkursionen nach Absprache in der ersten Sitzung
PB SR 038
Beginn: 14.10.2013

Gegenstand

Diese Lehrveranstaltung muss leider entfallen.

Jochen Gerz gehört zu den bekanntesten Installations- und Environmentkünstlern weltweit. Begonnen hat er allerdings als Autor konkreter und visueller Poesie, einer Form der Dichtung, bei der Bildhaftigkeit ein wesentliches Element der künstlerischen Konzeption darstellt. Wie seine Texte nicht ohne Bilder auskommen, so seine Bilder nicht ohne Texte. Literatur, Fotografie, Video, Plastik und Performance verbinden sich zu einer Kunstform, die als Environment bezeichnet wird. Der Raum, in dem Kunst entsteht, ist dabei oftmals Teil des Kunstwerks; an die Stelle der individuellen Autorschaft tritt die kollektive. So warf Gerz 1969 für sein »Buch der Gesten« etwa 5000 Textkarten vom Dach eines Hauses in der Heidelberger Innenstadt. Auf ihnen war zu lesen: »Wenn Sie diese Karte gefunden haben, so sind Sie Teil eines Buches, an dem ich seit langem schreibe. Ich möchte Sie daher bitten, den heutigen Nachmittag in Heidelberg so zu verbringen, als wäre nichts geschehen und durch diese Mitteilung Ihr Verhalten nicht beeinflussen zu lassen. Nur so kann es mir gelingen, das Buch zu Ende zu schreiben, das ich Ihnen, meiner wiedergefundenen Gegenwart, widmen möchte.« Das Seminar will die TeilnehmerInnen mit den Grundzügen von Gerz’ Kunstdenken vertraut machen. In der ersten Hälfte des Semesters wird seine Auseinandersetzung mit dem Holocaust und seine Inszenierung von Peter Weiss’ Dokumentartheaterstück »Die Ermittlung« an drei Berliner Theatern stehen. Sodann sollen auf Exkursionen nach Saarbrücken und Karlsruhe Projekte wie »2146 Steine – Mahnmal gegen Rassismus« (1993) und »Platz der Grundrechte« (2005) auf ihre Tragfähigkeit für die Gedächtnis- und Erinnerungsarbeit überprüft werden. In der zweiten Hälfte soll ausgehend von »2-3 Straßen« (2008-2011) Gerz’ Begriff des Autors diskutiert werden.78 Teilnehmer aus Deutschland, Europa und Übersee hatten für dieses Projekt ein Jahr lang mietfrei in drei Städten des Ruhrgebiets gewohnt und gemeinsam an einem Text geschrieben. Geplant ist ein Lokaltermin und ein Gespräch mit dem Künstler.

Organisationsform

Seminarsitzungen mit Impulsreferaten, Diskussion und Gruppenarbeit; Sichttermine für Video-Aufzeichnungen der Theateraufführungen; Exkursionen. Von den TeilnehmerInnen wird Interesse an transdisziplinären Fragestellungen erwartet. Die Teilnahme an den Exkursionen ist Pflicht.

Textgrundlage und einführende Literatur:

Peter Weiss: Die Ermittlung. Oratorium in 11 Gesängen. 15. Aufl. Frankfurt/M.: Suhrkamp, 2012 (es, 616).
Simone Winko (Hg.): Texte zur Theorie der Autorschaft. Stuttgart: Reclam, 2000 (RUB, 18058).
Jochen Gerz: Gegenwart der Kunst. Interviews (1970-1995). Regensburg: Schmid + Lindinger, 1995 (Statement-Reihe, 15).
Hermann Pfütze (Hg.): 2-3 Straßen. Eine Ausstellung in Städten des Ruhrgebiets von Jochen Gerz. Text- und Making-of-Band. Köln: DuMont, 2011.

Studiengänge und Module

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Oberseminar Lit. 2: Neuere deutsche Literatur nach dem Naturalismus (10 LP)
MA Vertiefungsmodul – Oberseminar Lit. 1: Neuere deutsche Literatur (Vertiefungsmöglichkeit Poetologie) (10 LP)
MA Vertiefungsmodul – Oberseminar Lit. 2: Neuere deutsche Literatur (Vertiefungsmöglichkeit Kulturgeschichte) (10 LP)
MA Kompaktmodul – Oberseminar Lit.: Neuere deutsche Literatur mit Vertiefungsmöglichkeit in Poetologie oder Kulturgeschichte (10 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Hauptseminar: Hausarbeit

Lehramt (neu)

B 1: Aufbaumodul: Hauptseminar Literaturwissenschaft: Humanismus bis Gegenwart/Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie (9 LP)
B 2: Vertiefungsmodul: Hauptseminar Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Humanismus bis Gegenwart: 9 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)

Druckansicht